10.06.2021 - 14:55 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Ehrenurkunde für 25 Jahre Einsatz um Schwarzhofen

Maximilian Beer ist der dienstälteste Bürgermeister im Landkreis Schwandorf: Seit 25 Jahren ist er im Amt. In der Marktratssitzung überreichen seine Stellvertreter eine Urkunde. Für den Solarpark Raggau gibt's weitere Genehmigungen.

Der Schwarzhofener Bürgermeister Maximilian Beer ist seit 25 Jahren im Amt.
von Redaktion ONETZProfil

Zu Beginn der Marktratssitzung im Schwarzhofener Rathaus ergriff dieses Mal Zweiter Bürgermeister Franz Stockerl zunächst das Wort. Anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums von Maximilian Beer hob er dessen große Verdienste als langjähriger Erster Bürgermeister des Marktes hervor. Die Liste der vollendeten Projekte war lang und die Investitionen immens. Zusammen mit Drittem Bürgermeister Andreas Immervoll überreichte Stockerl eine Ehrenurkunde und ein Präsent und drückte seine Wertschätzung für Beers Einsatz aus.

Bürgermeister Maximilian Beer blickt auf seine 25 Jahre im Amt zurück

Schwarzhofen

Aus der vorangegangenen nichtöffentlichen Sitzung wurde bekannt gegeben, dass die bestehende Schwarzachbrücke in Schwarzhofen abgebrochen werden und durch eine Fußgänger-/Fahrradbrücke ersetzt werden soll. Das geschieht im Rahmen des Sonderförderprogrammes „Stadt und Land“ des Bundes für den Radverkehr. Jetzt werden Honorarangebote von Ingenieurbüros eingeholt.

Was mit der maroden Fußgängerbrücke passiert, steht hier

Schwarzhofen

Nach der Einleitung der frühzeitigen Beteiligung von Bürgern, Behörden und sonstigen Trägern ergaben sich für die Planzeichnung des „Solarpark Raggau“ keine Änderungen. Lediglich kleine textliche Umformulierungen wurden vorgenommen, was der Marktrat ohne Einwände zur Kenntnis genommen hat. Die fünfte Änderung des Flächennutzungsplanes des Marktes Schwarzhofen zur Darstellung eines Sondergebietes Photovoltaik nördlich des Ortsteils Raggau wurde mit 12:0 Stimmen genehmigt. Auch gegen die textliche Festsetzung der Satzung für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Solarpark Raggau“ gab es keine Einwände.

Bürgermeister Beer wurde durch das Gremium bevollmächtigt, den Auftrag zur Lieferung der Ersatzbeschaffung für die Schutzkleidung der Feuerwehr Uckersdorf an die Firma Fireliner GmbH (Weinstadt) zu vergeben. Das Marktoberhaupt informierte, dass ein neues Streusalzsilo bei der Firma ReichTank für 24 730 Euro bestellt wurde. Aufs Schärfste verurteilte Beer die Vergiftung von Greifvögeln. Es war im Gemeindegebiet zu Vorfällen gekommen.

Im Bereich Schwarzhofen sind Greifvögel vergiftet worden

Schwarzhofen

Die Gremiumsmitglieder wurden aufgrund ihrer ehrenamtlichen Funktion in der Impfpriorisierung gegen Covid-19 höhergestuft, machte Beer aufmerksam. Demnächst werde sich die Naturschutzbehörde des Landkreises die Baumgruppe an der Nepomuk-Kapelle und die Allee ansehen und entscheiden, ob diese unter Schutz gestellt werden können.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.