09.02.2020 - 15:51 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Mit Helden der Jugend auf Tanzparkett

Die Musik der "Urwaidler" geht in die Beine und die Maschkerer präsentieren sich in tollen Kostüme. Der Feuerwehrball in Schwarzhofen sorgt für einen Faschingshöhepunkt in der Region.

Die Indianergruppe mit Marterpfahl und Lagerfeuer wurde auf den ersten Platz gewählt. Den zweiten Platz erhielt die „Gummibärenbande“, gefolgt von der Gruppe „Kiss“.
von Udo WeißProfil

Mit dem Feuerwehrball in der Turnhalle haben die engagierten Mitglieder der Wehren aus Schwarzhofen und Haag voll ins Schwarze getroffen. Ein voller Saal, eine tolle Band und beste Stimmung waren die Garanten für den Erfolg des zweiten Faschingsballs seit der Neuauflage im Vorjahr. Zuletzt war 2010 ein Feuerwehrball in der Schulhalle gefeiert worden.

Vorsitzender Christian Voith (Feuerwehr Schwarzhofen) und sein Kollege Josef Meier (Feuerwehr Haag), die den Faschingsball veranstaltet hatten, freuten sich, dass besonders viele Einheimische und Vertreter örtlicher Vereine die Gelegenheit nutzten, vor Ort eine närrische Gaudi zu erleben. Der sehr gute Besuch des Balls bestätigte die Verantwortlichen in ihrer Entscheidung, sich an eine Neuauflage gewagt zu haben.

Jung und Alt genossen die Tanzmusik mit der Band „D´Urwaidler“, besuchten die Bar oder ließen sich Gulaschsuppe, Wiener Würstchen und Wurst- und Käsesemmeln schmecken, um eine gute Grundlage für den langen Abend zu bekommen. Mit abwechslungsreicher Musik sorgte die Band dafür, dass die Tanzfläche stets vollbesetzt war.

Zu vorgerückter Stunde fand die Maskenprämierung statt. Ganz nach dem Motto des Abends „Helden meiner Kindheit“, waren Arielle, Biene Maja, Pocahontas, Marge Simpson, die Minions, Pippi Langstrumpf, Schlümpfe, Asterix und Obelix sowie Meister Eder und sein Pumuckl, die Wilden Kerle und Jim Knopf und die Wilde 13 vertreten. Auch die Panzerknackerbande, das Krümelmonster, Mary Poppins, Super Mario, Sailor-Moon und die Gummibärenbande durften nicht fehlen. Da fiel die Wahl der Sieger nicht leicht.

Den dritten Preis erreichten schließlich die „Musiker der Gruppe Kiss“, zweite wurde die „Gummibärenbande“. Sieger wurde die Indianergruppe mit Marterpfahl, Lagerfeuer und eigenem Wigwam. Für die Sieger gab es Geldpreise, die sofort an der Bar eingelöst wurden. Bis lang nach Mitternacht genossen die Gäste die ausgelassene Party.

Mit Schirm und Blümchen-Hut: Kindermädchen Mary Poppins gab es gleich in mehrfacher Ausfertigung.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.