16.04.2019 - 16:49 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Immer für Kinder da

Förderverein der Ringseis-Grundschule zieht Bilanz

t
von Adolf MandlProfil

Zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Dr.-von-Ringseis-Grundschule hieß die Vorsitzende Elke Meier in der Aula einen aktiven Teil der Mitglieder des jungen Vereins willkommen. Sie informierte, dass man derzeit 39 Mitglieder habe. Sie dankte besonders Sabine Zimmermann in ihrer Doppelfunktion als zweite Vorsitzende und Kassier sowie dem Elternbeirat, der weitgehend deckungsgleich mit dem Verein ist.

Meier stellte in ihrem Tätigkeitsbericht die zahlreichen Aktionen und Fördermaßnahmen im Vorjahr vor. Ebenso spendierte der Förderverein allen Kindern einen Kinobesuch in Oberviechtach, die Karten spendete der Elternbeirat. Einen Besuch der "Märchenzeit" auf dem Schwarzwihrberg ermöglichte der Verein ebenso, den Bus bezahlte der Markt Schwarzhofen. Großartig verlief das Sommerfest. Im Herbst erntete man die überaus reichlichen Äpfel und ließ daraus über 300 Liter Saft pressen, der den Kindern zur Verfügung steht - zudem konnte man auch einigen verkaufen. Kurz vor den Weihnachtsferien durften alle Kinder ins Theater nach Regensburg fahren, der Förderverein übernahm die Kosten Erstmals führte man am Heiligabend ein Krippenspielt in der Aula der Schule auf und wurde mit tollem Besuch und Erlös belohnt. Heuer im Februar besuchte man in Neunburg den Auftritt von "Pippi Langstrumpf", die Karten spendete der Verein, den Bus zahlte der Markt.

Die beiden Vorsitzenden "schmiedeten" auch schon wieder Pläne für Aktionen in der Zukunft. So will man als "Dank" für die großzügige Spende den "Kreuzwirt" Wilholm bei seiner nächsten Aktion am "Radlersonntag" am 28. April mit Kuchenspenden unterstützen. Kino- und Theaterfahrten wird man weiter finanzieren. Ein Sommerfest ist angedacht. Man überlegte, ob man heuer einen zweiten Herbstmarkt organisieren soll, viel werde vom Wetter abhängen.

Bürgermeister Max Beer war des Lobes voll über den Einfallsreichtum, das Engagement und den Einsatz der Damen und überrascht vom großen Erfolg der "Truppe": "Eine tolle Leistung für die Kinder", konstatierte er und zeigte sich "unendlich dankbar". Er dankte auch der Schulleiterin und den Lehrerinnen für ihren Einsatz, auch sie hätten das Wohl der Kinder im Auge. Er sicherte die Unterstützung des Marktes auch weiterhin zu. "Die Kinder sind uns lieb und teuer, sie sind unsere Zukunft", freute er sich. Er gab dann noch Informationen zu sonstigen Planungen. So stehen für die Kinder in der Schule und im Kindergarten in den nächsten drei Jahren immense Investitionen an, so in der Schule die Sanierung und Umorganisation, im Kindergarten die Einrichtung einer dringend nötigen dritten Gruppe, da der Kindergarten übervoll ist.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.