30.04.2019 - 13:08 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Konkurrenz-Veranstaltungen ein Tabu

Die Vereine blicken gemeinsam zurück und koordinieren Termine für die nächsten Monate. Unter anderem steht die Einweihung der Ortsdurchfahrt an.

Zum Marktfest in Schwarzhofen kamen wieder viele Gäste. Heuer geht die Veranstaltung am 1. und 2. Juni über die Bühne.
von Adolf MandlProfil

Im Gasthaus Gillitzer kamen am Sonntag in Schwarzhofen Vereinsvertreter des Marktes zusammen. Bürgermeister Maximilian Beer erinnerte an etliche Veranstaltungen im vergangenen Jahr wie den Neubürgerempfang, den Neugeborenen-Empfang, den Vortrag über das Kloster Schwarzhofen, die Ramadama-Aktion und das SV-Starkbierfest.

Etliche Großereignisse

Der Bürgermeister unterstrich die immense Bedeutung der Vereine, Gruppierungen und Institutionen im Markt, die das soziale und gesellschaftliche Geschehen in der Gemeinde und den Pfarreien durch die ehrenamtliche Arbeit aufwerten. Außerdem informierte Beer erneut über die Möglichkeiten der Werbung für Veranstaltungen. So bieten die Homepage des Marktes, eine neue Computer-Plattform - von VG und Stadt Neunburg sowie Oberpfälzer Seenland - sowie vor allem das Mitteilungsblatt der VG Neunburg eine gute Werbeplattform an.

Beer erinnerte, dass im vergangenen Jahr eine Fülle von Großereignissen im Marktbereich über die Bühne gingen, da es zahlreiche Jubiläen und Einweihungen zu feiern gab. Den Anfang machte der VdK, der sein 70-Jähriges beging, es folgten die Feuerwehr Haag, die ihre neue Tragkraftspritze weihen ließ und der Schwarzachtal-Kindergarten (20-jähriges Bestehen). Ein großes Fest beging die Feuerwehr Zangenstein anlässlich der Einweihung des neuen Feuerwehrstadels und des renovierten Feuerwehrgerätehauses. Die Feuerwehr Schwarzhofen feierte die Einweihung des Anbaus an das Feuerwehrgerätehaus und des neuen Mannschaftstransportwagens. Schließlich beging der GOV Schwarzhofen im Pfarrsaal sein 40-jähriges Bestehen. Ein Höhepunkt war das 6. Kirchenkonzert im November mit dem "Kastelruther Männerquartett". Bei der Versammlung war das Marktfest, das am 1. und 2. Juni über die Bühne geht, ein großes Thema, Los geht es mit einem Gottesdienst um 17 Uhr. Die "KULIS" übernehmen wieder die Organisation. Es steht die Einweihung der neuen Ortsdurchfahrt an. Beim Ausbau der Staatsstraße handelt es sich um die größte Einzel-Baumaßnahme im Markt.

Heimatfest im August

Beer informierte, dass das nächste Heimatfest vom 13. bis 17. August 2020 stattfinden wird. Der Markt wird der Träger sein, die beiden großen Vereine die Veranstalter, alle anderen Vereine können und sollen mithelfen. "Dieser Zeitraum ist eine absolute Tabu-Zone", stellte Beer heraus. "Es dürfen keine anderen Veranstaltungen stattfinden".

Beer informierte auch, dass laut Beschluss der Kommandanten der sechs Orts-Wehren Ehrungen in Zukunft auf Markt-Ebene gemeinsam erfolgen sollen, um die Zahl der Termine für die Feuerwehr-Führung geringer zu halten. Erstmals soll eine solche Ehrung im Vorfeld des Heimatfestes erfolgen. Abschließend dankte Beer nochmals allen Vereinen mit ihren Ehrenamtlichen, dem "aktiven Kapital" des Marktes, und bat um weitere Mitarbeit.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.