11.06.2018 - 17:38 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Markt zeigt sich in Feierlaune

Das Marktfest bleibt in der Erfolgsspur: Auch in der neunten Auflage hat die Party im Ortskern nicht an Anziehungskraft verloren. Zum Auftakt hatten die Organisatoren allerdings ein Nervenspiel mit dem Wetter zu überstehen.

Auch in seiner neunten Auflage zeigte sich das Marktfest wieder als Publikumsmagnet. Zahlreiche Gäste nutzten die Gelegenheit, um am Marktplatz die Geselligkeit zu pflegen.
von Adolf MandlProfil

(mad) Offenbar lag Petrus heuer nicht ganz auf Wellenlänge der Orga-Crew: Am Samstagnachmittag wich der verheißene Sonnenschein grauen Wolken, Donner grummelte und es fielen einige Regentropfen. Um für etwaige Unbilden gewappnet zu sein, wurden kurzerhand ein Zelt und zwei Pavillons der Feuerwehr Schwarzhofen aufgestellt. Sobald das Fest allerdings in Schwung gekommen war, blieben die Himmelsschleusen geschlossen.

Dem Fest voraus ging ein Gottesdienst, den Pfarrer Markus Urban zelebierte und der durch den Kirchenchor Schwarzhofen und den Männerchor Altendorf mit der „Waldler-Messe“ gestaltet wurde. Nach der Messe ließ der Schwarzachtal-Kindergarten sein „Marktfestlied“ erklingen.

Zum Auftakt dankte Bürgermeister Maximilian Beer den Organisatoren der "Kulis'" und der beteiligten Vereine, dass sie wieder ein tolles Fest für die Bevölkerung auf die Beine gestellt hatten. Dann griff er zum Holzhammer und zapfte das erste Fass Rhaner-Bier mit wenigen Schlägen an, als "Fassl-Halter" assistierte dabei MdL Alexander Flierl. Im Anschluss stießen Fest-Macher, Vereinsvertreter und Gäste aus Kommunalpolitik und öffentlichem Leben auf ein Gelingen der Veranstaltung an.

Schwarzhofen feiert

Und die Tische füllten sich schnell mit Gästen, die bei noch angenehmen Temperaturen ein paar gesellige Stunden verbringen wollten. Das kulinarische Angebot ließ keine Wünsche offen: Die Grillspezialitäten der Feuerwehr Haag fanden reißenden Absatz, vor allem der Spanferkelbraten. Ein Verkaufsschlager beim Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Schwarzhofen waren frische Brezen, Käse und belegte Brote, aber auch die Lose für der Blumentombola. Leckere Pizzen hatte das Team der Pizzeria „La Villa“ im Angebot, beim Elternbeirat des Kindergartens gab es Kaffee und Kuchen. Den Getränkeausschank stemmte die Feuerwehr Schwarzhofen, die Festdamen waren fleißig als Bedienungen unterwegs. Der Barbetrieb schließlich lag in den Händen des SV Schwarzhofen, der auch Cocktails sowie eine Weinlaube anbot.

Die Markt- und Schulbibliothek bereicherte das Angebot mit einem Bücherbasar, im Rathaus zeigte Johann Maierhofer eine Kalligraphie-Vorführung. Auch bei der musikalischen Unterhaltung wurde in die Vollen gegriffen: Die Neunburger Stadtkapelle begeisterte mit Big-Band-Sound, Swing-Klängen und traditioneller bayerisch-böhmischer Blasmusik, später brachte die Band „Irgendwie und Sowieso“ mit Party-Hits, Schlagern und Rock den Marktplatz in Schwung. Viele Besucher sangen und klatschten fleißig mit und wagten sogar ein Tänzchen. Auch der Bürgermeister ließ sich davon mitreißen. Und erst kurz bevor das Aufräumkommando antrat, gingen die letzten Gäste nach Hause. "Schee woar's heier wieda", so lautete das Fazit zahlreicher Besucher zum Abschluss des Marktfestes 2018.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp