18.08.2020 - 14:27 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Der Pfarrer muss beim Patrozinium alleine singen

Pfarrer Burkhard Jehl vertrat Pfarrer Markus Urban beim Patroziniumsgottesdienst.
von Adolf MandlProfil

Die Häuslarner feierten bei herrlichem Sommerwetter bei der Laurentius-Kapelle am Pfarrberg zusammen mit vielen Besuchern den Patroziniums-Gottesdienst. Pfarrer Burkhard Jehl – zum wiederholten Male dankenswerter Weise als Urlaubsvertretung im Einsatz für Pfarrer Markus Urban – zelebrierte ihn in sehr würdiger Art und Weise.

Diesmal war fast alles anders als sonst. Wegen der Corona-Pandemie musste auf Abstand geachtet werden: das war auf dem freien Gelände auch leicht machbar – nur Familien saßen beisammen. Der sonst „übliche“ gemeinsame Gesang war nicht möglich, denn drei Meter Abstand waren selbst hier nicht drin. Pfarrer Jehl musste allein singen. In seiner Predigt ging der Geistliche auf das Evangelium des Tages ein und stellte die Treue Jesu als „unser Halt“ heraus. Darauf waren auch die Fürbitten ausgerichtet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.