06.05.2020 - 12:39 Uhr
Schwend/BirglandOberpfalz

Gemeinderat Birgland macht reinen Tisch für die Nächsten

Mit dem gebotenen Abstand und einigen Zuhörern geht die alte Legislaturperiode bei einer Sitzung in der Birglandhalle zu Ende.

von Franz MüllerProfil

Zur letzten Sitzung des bisherigen Gemeinderats Birgland hatten sich viele Baupläne angesammelt. In der Birglandhalle saßen die Räte zwar etwas verloren, aber so fanden auch Zuhörer Platz.

Einen Bebauungsplan der Nachbarn in Alfeld nahm der Gemeinderat kommentarlos zur Kenntnis. Mit einer vorgesehenen Ortsabrundung in Poppberg hatten sie sich durch bereits behandelte Bauvoranfragen vertraut gemacht. Bei der erforderlichen Satzung merkte Bauausschussmitglied Erhard Nitzbon an, dass die Zufahrt nicht über die Gemeindestraße erfolgen solle. Andere erinnerten, dass auch die Erschließung mit Abwasserkanal und eine mögliche spätere Erweiterung zu beachten seien. Letztlich stimmten die Räte der Satzung zu. Kleinere Um- und Anbauten sowie die Nutzungsänderung einer ehemaligen Stallung gingen rasch über die Bühne.

Das neue Baugebiet Am Leinberg gewinnt immer mehr an Gestalt. Bei zwei Wohnhäusern mit Doppelgaragen berücksichtigte der Gemeinderat geringe Abweichungen von den Planvorschriften.

Die Verbesserung der Infrastruktur durch den Ausbau des Radwegs Sulzbach-Rosenberg - Lauterhofen ab der Autobahnbrücke in Richtung Woppenthal trägt zwar das Straßenbauamt, aber die Gemeinde hat dazu einen Beitrag zu leisten. Zum Streckenverlauf machten die Räte einige Anregungen, die dem Bauamt vorgelegt werden. Letztlich wurde der Ausbau für die Gemeinde und den Tourismus als Pluspunkt gesehen, für den die Kosten hinzunehmen seien.

Im Infoteil gab Bürgermeisterin Brigitte Bachmann bekannt, dass die verbliebenen kleinen Orte ohne Breitbandanschluss in die Zuschussgewährung aufgenommen wurden. Für den Birgland-Express - die Freizeit-Buslinie von Sulzbach-Rosenberg bis Hartmannshof - ist ein Start Ende Mai geplant. Es bleibt aber noch die Corona-Lage abzuwarten. Gemeinderat Leonhart Roth fragte nach der Kindergarten-Zufahrt in Schwend und erfuhr, diese werde in Kürze erledigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.