03.05.2021 - 14:28 Uhr
SelbOberpfalz

Illegaler Welpentransport gestoppt

Erneut zogen die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb einen illegalen Welpentransport aus dem Verkehr. Die beiden Zwergspitze kamen auf behördliche Anordnung in die Obhut eines Tierheims.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Am Sonntagmittag erweckte ein Kleintransporter mit bulgarischer Zulassung auf der A93 bei Selb die Aufmerksamkeit einer Schleierfahndungsstreife. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten im Kofferraum in zwei Hundeboxen zwei Zwergspitzwelpen. Bei der Überprüfung der für die Tiere ausgehändigten Dokumente ergaben sich Zweifel an der ordnungsgemäßen Ausstellung. Der zuständige Veterinär des Landratsamts Wunsiedel stellte fest, dass die Hunde vor dem Chippen gegen Tollwut geimpft wurden, was nach EU-Recht nicht zulässig ist. Zudem wurde bei einem Ausweis das Impfdatum manipuliert, um eine Frist von drei Wochen für die Einreise vorzutäuschen. Die Welpen der Rasse Pomeranian wurden auf Anordnung des Veterinärs sichergestellt und zwecks Quarantäne in einem Tierheim untergebracht. Der 30-jährige Fahrer wurde wegen Urkundenfälschung und eines Verstoßes gegen das Tiergesundheitsgesetz angezeigt.

Sechs Malteser-Welpen griff die Polizei bei Waldsassen auf

Waldsassen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.