09.03.2020 - 11:08 Uhr
Siegritz bei ErbendorfOberpfalz

"Die Finanzen im Griff"

Beim Bürgergespräch von CSU und CWL steht das liebe Geld im Mittelpunkt. Das Problem "Fluglärm" soll im Einvernehmen gelöst werden.

von Externer BeitragProfil

Thema im Bürgergespräch von CSU und CWL war die Struktur des Verwaltungshaushalts, in dem die laufenden Geschäfte abgewickelt werden. Der Überschuss daraus wandert in den Vermögensetat, in dem Darlehen getilgt und Projekte finanziert werden. "Die Bilanz ist eine Waage, bei der Ausgaben, aber auch die gegenüberstehenden Einnahmen und Werte zusammen gesehen werden", erklärte Reger laut einer Pressemitteilung. Mit 4,4 Millionen Euro Einsatz seien 66 Millionen Euro nach Erbendorf geholt und der Einstieg in Bildung, Wohnungsbau und erneuerbare Energien geschafft worden. Verbindlichkeiten von 18 Millionen Euro in den Stadtwerken stünden 10 Millionen Euro an Rücklagen sowie der Wert der Häuser gegenüber, so dass hier die Bilanz ausgeglichen sei. Die Finanzierung sei durch die Mieteinnahmen sowie den Zuschuss der Stadt zum Freibad gesichert. Zudem seien mit der Schulturnhalle die Schule und der Sportbetrieb aufgewertet worden, was durch die Schulschwimmhalle untermauert werde. Auch die künftigen Projekte und Ziele seien mit dem Dreiklang des Haushalts abgestimmt. "Warum wird das Aribo-Hotel als kommunales Leuchtturmprojekt dargestellt, da der Betrieb über einen Unternehmer läuft?", war eine Frage aus dem Publikum. Laut Reger wurden der Ankauf des Grundstücks und der Bau des Hotels von der Stadt mit besten Förderungen abgewickelt und das Konzept des Tagungshotels in Abstimmung mit dem Betreiber entwickelt. Eine weitere Frage betraf den Fluglärm. Reger schlug vor, dass beide Seiten angehört werden und zusammenkommen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.