09.11.2018 - 09:55 Uhr
Siegritz bei ErbendorfOberpfalz

Knapp unter Rekord

Das Damenpokalschießen im Schützengau Steinwald hat Tradition und bietet heuer ein paar Überraschungen.

Die besten Schützinnen mit Gaudamenleiter Horst Bauer (hinten rechts). Neben ihm Weltmeisterin Kerstin Schmidt. Sitzend die Gewinner des Wanderpokals von "Eichenlaub Reuth", von links Maria Roderer, Vanessa Naber (stellvertretend für Yasmine Kleinert) und Rita Preß.
von Autor BWAProfil

Der Wettbewerb wird seit vielen Jahren abwechselnd in den zum Gau Steinwald gehörenden Vereinen ausgetragen, wobei es auch schöne Sachpreise zu gewinnen gibt. Dieses Jahr fand es unter der Leitung von Gaudamenleiter Horst Bauer auf den Ständen der Edelweiß-Schützen Siegritz statt.

Bauer bedankte sich in der Begrüßung besonders bei seiner Assistentin Christa Reindl und seiner Frau Daniela, die das ganze Jahr über die vielen Preise zusammengetragen hatte. Die Beteiligung lag mit 43 nur knapp unter dem Rekord vom Vorjahr (44). Ausgewertet wurde nach dem Kommaprinzip, bei dem nicht die Trefferqualität zählt, sondern bei abgegebenen zehn Schüssen nur die Zahl hinter dem Komma. Auch die Möglichkeit des Nachkaufens wurde diesmal gut angenommen.

Den ersten Platz belegte Bettina Kraus von 1898 Thumsenreuth mit 62 Punkten. Zweite wurde eine „Neue“, nämlich die Mutter der Kaderschützin Jana Helgert, Annette Helgert mit 60 Punkten. Die weiteren Platzierungen: 3. Lilo Schraml (59), 4. Susanne Nentwich (58), 5. Edeltraud Kasseckert (57), 6. Gisela Ücker (56), 7. Anneliese Lippert (54), 8. Klara Hatlova (52), 9. Christine Schlicht (52), 10. Maria Schwingshandl (51).

Ausgerechnet die frisch gebackene Weltmeisterin im Sommerbiathlon, Kerstin Schmidt, die in Südkorea im Target Sprint gleich drei Mal Gold gewonnen hat, belegte mit gerade mal 28 Punkten den letzten Platz. Da hilft halt eine Zehn nichts, wenn nicht viel hinter dem Komma steht. Sie bekam als Trostpreis eine schöne Laterne, allerdings nicht in rot, sondern mit weißer Farbe.

Den von Gaudamenleiter Horst Bauer im vergangenen Jahr gestifteten Wanderpokal holte erneut "Eichenlaub" Reuth mit Maria Roderer, Rita Preß und Yasmine Kleinert.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.