Viele bunte Kostüme und ausgelassene Stimmung beim Weiberfasching in Sorghof

Sorghof bei Vilseck
24.01.2023 - 09:20 Uhr

Nach zweijähriger Corona-Pause bildete der Weiberfasching der Turnerfrauen des SV Sorghof den Faschingsauftakt in Sorghof. Die Besucherzahl stimmte mit den Vorstellungen des Veranstalters überein, und auch das Programm ließ keine Wünsche offen. Alleinunterhalter Roland Söllner alias Floppl aus Nagel packte seine Hitkiste aus und sorgte schnell für ausgelassene Stimmung im Saal. Kein Wunder, dass die Tanzfläche stets gut gefüllt war. Es herrschte Party-Stimmung, ganz wie in alten Zeiten.

Auch einige mutige Männer mit zumindest ansatzweise femininem Outfit durften sich unter das närrische Frauenvolk mischen. Mit einer showreifen Tanzeinlage erfreute die Jugendgarde des FV Vilseck das Publikum. Die FV-Mädels mit ihrer Betreuerin Mara Liermann zeigten dabei eine beachtliche Akrobatik mit Spagat und Radschlag. Nicht minder gefiel den Gästen der Auftritt der SV-Damen mit ihrer Vorturnerin Veronika Bummerl. Der Kinofilm "Trolls" stand Pate bei Kostümauswahl, Choreographie und Musik.

"Floppl" ließ das Narrenvolk nicht von der Leine und führte selbst die nicht enden wollende Polonäse an. Von Konfettigirls, Bankräubern und Prinzenpaar bis hin zum Winteraustreiber waren viele Kostümideen vertreten. Der Jury hatte bei der Prämierung zu mitternächtlicher Stunde die Qual der Wahl. Schließlich wurden die Vogelscheuchen zum Sieger erklärt, dicht gefolgt von den Astronauten und Clowns. Dieser gelungene Auftakt ist ein gutes Omen für den nächsten Faschingsball am Samstag, 4. Februar. Dann lädt die Vereinsgemeinschaft Sorghof die Bevölkerung ein. Es spielt die Band Sommerwind.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.