22.01.2019 - 15:52 Uhr
Oberpfalz

Spaziergang ins Glück

Ein Spaziergang kostet nichts. Außer vielleicht Überwindung, wenn Sie zu lange auf dem Sofa gesessen haben. Gehen Sie und lassen Sie die Gedanken schweifen, rät die OWZ-Glücksexpertin.

Das Glück wartet nicht in geschlossenen Räumen.

"Gedanken wollen oft - wie Kinder und Hunde - , dass man mit ihnen im Freien spazieren geht", sagte einmal Dichter Christian Morgenstern. Tatsächlich ist ein Spaziergang nicht nur eine wunderbare Möglichkeit, den Kopf frei zu bekommen oder in Ruhe neue Ideen zu entwickeln, sondern er ist außerdem extrem stimmungsfördernd - und kann sogar richtig glücklich machen. Wann sind Sie eigentlich zum letzten Mal spazieren gegangen? Nein, ich meine nicht den Weg zu Fuß zum Bäcker, zur Post oder zum Auto. Denn ein Spaziergang ist nur dann ein Spaziergang, wenn man ohne einen bestimmten Anlass oder ein konkretes Ziel nach draußen geht und dort zu Fuß eine Runde dreht.

"Es gehört zum Begriff des Spazierengehens, dass man keinen ernsthaften Zweck damit verbindet", sagte der preußische Gelehrte Wilhelm von Humboldt. Und wahrscheinlich gerade deswegen, weil das gemütliche Schlendern keinen Grund und kein Ziel braucht, tut es uns so gut. Spazierengehen reduziert nachgewiesenermaßen nicht nur Stress und stärkt das Immunsystem, es ist außerdem ein Garant für gute Laune. Dabei kommt es natürlich auch auf die Umgebung an: Viel Grün oder sogar Wasser wirken noch positiver auf unsere Stimmung als ein Stadtbummel. Bereits fünf Minuten im Grünen wirken wahre Wunder.

Sie haben heute noch nichts vor? Dann gönnen Sie sich doch einen langen Spaziergang an der frischen Luft. "Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung", wusste schon unsere Großmutter. Sogar eine Wanderung im Regen kann ein echter Kick für die gute Laune sein. Vorausgesetzt natürlich, Sie vergessen Gummistiefel und Regenjacke nicht. Sie werden merken, wie schnell Sie sich aktiver und munterer fühlen. Ein Spaziergang geht immer, ist leicht zu machen und kostet rein gar nichts. Außer vielleicht ein bisschen Überwindung, wenn Sie mal wieder zu lange auf dem Sofa gesessen haben.

Sie brüten über einem Problem und finden einfach keine Lösung? Auch dann sollten Sie am besten einen Spaziergang machen. Ihr Gehirn wird Ihnen die Pause danken und Sie werden schneller zu einer Lösung kommen als gedacht. Denn das Spazierengehen kann unsere Gedanken gegenüber Dingen öffnen, die nicht zu unserer täglichen Routine gehören. Diese Art der Abwechslung eröffnet neue Perspektiven. Seien Sie ehrlich: Wann kann man schon besser ungestört seine Gedanken schweifen lassen als bei einem gemütlichen Bummel im Freien? Worauf warten Sie also noch? Gehen Sie raus - denn das Glück wartet schließlich nicht in geschlossenen Räumen. Sie finden es viel eher bei Ihrem nächsten Spaziergang. (ewa)

Mehr Rezepte zum Glück: www.onetz.de/themen/gluecksrezept

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.