24.07.2020 - 11:34 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Bauherr kann in Ramlesreuth Lücke füllen

Das Bauen geht in der Gemeinde Speichersdorf nicht nur im Hauptort forsch weiter. Auch in den kleineren Ortsteilen wird mit Einbeziehungssatzungen die Möglichkeit geschaffen sich vor Ort den Traum vom Eigenheim zu erfüllen

Zwischen dem landwirtschaftlichen Anwesen (links) und dem Einzelanwesen (rechts) soll in Ramlesreuth mittels zweier Bauparzellen ein Lückenschluss erfolgen.
von Arnold KochProfil

Auf Antrag eines Landwirtes aus der Ortschaft Ramlesreuth befasste sich der Gemeinderat mit einem Entwurf zum Erlass einer weiteren Einbeziehungssatzung, um den Bau von Eigenheimen auch in kleineren Ortsteilen zu ermöglichen. In Ramlesreuth soll eine Teilfläche eines Grundstücks zur wohnbaulichen Nutzung in den bebaubaren Innenbereich überführt werden. Die bisher landwirtschaftlich genutzte Fläche sieht die Bebauung und Aufteilung auf zwei Bauparzellen vor. Bürgermeister Christian Porsch erläuterte, dass der Geltungsbereich der Einbeziehungssatzung einen Lückenschluss zwischen vorhandener Bebauung darstelle. Darin wollten Hofabkömmlinge bauen. Der Geltungsbereich der Satzung sei vorab positiv mit dem Kreisbauamt besprochen worden. Der Gemeinderat nahm vom Satzungsentwurf Kenntnis und leitete damit das entsprechende Aufstellungsverfahren ein.

Ein weiteres Thema war die Fortschreibung des überörtlichen Beschaffungsplanes für Löschgeräte im Brand- und Katastrophenschutz für die Jahre 2021 bis 2024. Laut Porsch setzt der Gerätebeschaffungsplan zentrale Leitlinien für die Beschaffung überörtlich bedeutsamer Fahrzeuge, Geräte und Ausrüstungsgegenstände in den Bereichen Brand- und Katastrophenschutz. Gemäß Aufforderung des Landratsamtes meldet die Gemeinde unter Absprache mit den örtlichen Wehren und Feuerwehrkommandanten den Bedarf für den neuen Vierjahreszeitraum.

Darin ist die Ersatzbeschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges (Baujahr 1999) für die Feuerwehr Kirchenlaibach als Bestandteil des dritten Löschzuges Speichersdorf im Landkreis Bayreuth in 2024 eingetragen. Die Beschaffungskosten belaufen sich auf 110 000 Euro.

Des Weiteren wird der Ersatzkauf eines Tragkraftspritzenfahrzeuges (Baujahr 1993) für die Feuerwehr Wirbenz mit Kosten von rund 180 000 Euro gemeldet. Ebenso ist für 2025 ein neues Tanklöschfahrzeug des Typs TLF 16/25 als Ersatz für das 2001 angeschaffte Kfz vorgesehen. Der Ratsbeschluss für die Voranmeldung war einstimmig.

Ein weiterer Punkt der Sitzung war die Ehrung des ehemaligen Rathauschefs Manfred Porsch

Speichersdorf

Zur Anfrage über die Ausweitung des Naturparkes Fichtelgebirge gab Porsch bekannt, dass die Gemeinde zwar Mitglied des Naturparkvereins sei, aber die Gemeinde nicht im Naturpark selber liege. Eine Erweiterung ohne die Einbeziehung der Nachbargemeinden Immenreuth und Kirchenpingarten als Insellösung sei nicht gangbar.

Ferienprogramm:

An vier Wochen Aktionen für die Kinder

„Hut ab – ich bin sehr stolz auf unser Ferienbetreuungsprogramm 2020. Durch die Abstands- und Hygieneauflagen der Corona-Pandemie war es eine schwierige, aber von allen Beteiligten hervorragend gelöste Aufgabe“, erklärte Gemeindeoberhaupt Christian Porsch. Die Gemeinde biete mit hauptsächlicher Unterstützung der Vereine und Verbände ein vierwöchiges Ferienprogramm, das von sechs Akteuren getragen werde.

Er betonte, dass sich auch die Kommune mit einer Abenteuerfahrt nach Betzenstein beteiligen werde und das Programm besonders wegen der widrigen Umstände landkreisweit seines Gleichen suche. Das Ferienbetreuungsprogramm wird im Gemeindebrief, der Homepage und über Facebook bekannt gemacht.

Information:

Brücke über Tauritzbach bei 270 000 Euro

Zum Thema Zufahrtausbau zur Tauritzmühle teilt Bürgermeister Christian Porsch mit, dass die ins Stocken geratene Planung für die Brücke über den Tauritzbach forciert worden sei. Sie liege der Gemeinde, dem Amt für Ländliche Entwicklung und der Wasserwirtschaft nun vor. Die Schätzkosten belaufen sich auf 270 000 Euro. Die Planung wird mit dem Fichtegebirgsverein besprochen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.