25.03.2021 - 12:11 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Corona-Testzentrum in Betrieb

Ab sofort gibt es in Speichersdorf kostenlose Corona-Schnelltests. Unterstützt von der Kommune, bietet sie die Apotheke Speichersdorf im neu eingerichteten Testzentrum in der Festhalle an.

Bei Apothekerin Konstanze Greim (Dritte von rechts) und ihrem Team können sich die Bürger nun kostenlos testen lassen. Bürgermeister Christian Porsch (Zweiter von rechts) dankte ihnen bei der Eröffnung des Testzentrums in der Festhalle für ihre Arbeit.
von Arnold KochProfil

Seit Mittwoch besteht auch in Speichersdorf die Möglichkeit, sich kostenfrei auf das Sars-Cov2-Virus testen zu lassen. Das Team der Apotheke Speichersdorf von Konstanze Greim hat in enger Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung und mit tatkräftiger Unterstützung des Bauhofs der Gemeinde ein Testzentrum im Foyer der Festhalle in der Hauptstraße eingerichtet.

Gemeinde stellt Räumlichkeiten

"Wir freuen uns, ab heute eine Möglichkeit zum Corona-Schnelltest in unserer Gemeinde zu haben. Das ist für unsere Bürgerschaft ein tolle Geschichte, sich ohne große Fahrten vor Ort testen lassen zu können", erklärte Bürgermeister Christian Porsch bei der Eröffnung der Teststrecke. Er dankte Apothekerin Konstanze Greim und ihrem Team für die Übernahme der Aufgabe und das dazu erforderliche Engagement.

Porsch betonte, dass die Gemeinde selbstverständlich mitgeholfen habe, um Räumlichkeiten und Ausstattung für die Teststrecke unter Mithilfe des Bauhofes und des Hausmeisters Roland Steininger bereitzustellen. "Besonders für ältere Leute ist es einfacher, sich hier ohne große Wege testen lassen zu können. Das Foyer in der Festhalle ist barrierefrei zugänglich, bietet ausreichend Platz, Parkplätze stehen im direkten Umfeld ebenfalls zur Verfügung, und die Apotheke ist auch in der Nähe", so das Gemeindeoberhaupt. Die Tests seien neben Impfung und Vorsorgeregeln die dritte Säule der Strategie zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

"Wir sind der Gemeinde sehr dankbar für die Stellung von Räumlichkeiten und der Ausstattung. In der Apotheke wären diese Tests nur unter erheblichen Schwierigkeiten durchführbar gewesen. Hier gibt es ein großes Raumangebot für die Teststraße und Wartemöglichkeiten drinnen und draußen, um das Ergebnis erfahren zu können", erklärte Apothekerin Konstanze Greim. Sie dankte ihrem Team, das sich sofort bereit erklärt habe, sich außerhalb der normalen Arbeitszeit in Extraschichten für die Corona-Schnelltests zur Verfügung zu stellen. Aktuell werden Testzeiten dienstags und freitags angeboten. Zusätzlich sei das Testzentrum am Gründonnerstag und Ostersamstag nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung geöffnet.

Zertifikat nach 20 Minuten

"Der Test samt Auswertungszeit dauert rund 20 Minuten. Die getesteten Personen erhalten dann ein Zertifikat, das zur Nutzung zugelassener Orte und Tätigkeiten im Zeitraum von mindestens einem Tag je nach Verordnungslage berechtigt", erläuterte die Apothekerin die Abläufe.

Speichersdorf ein Hot Spot

Speichersdorf

Das Testangebot wurde sofort nach Bekanntwerden bestens angenommen, so dass die ersten beiden Testtage bereits fast vollständig ausgebucht waren. Greims Wunsch war, dass auch das Apothekenpersonal in den Kreis der Impfpriorisierten aufgenommen wird. Die Kosten der Schnelltests übernimmt die Kassenärztliche Vereinigung. Daten der negativ Getesteten werden nicht weitergegeben, Positive müssen dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Derzeit kann sich jeder mindestens einmal pro Woche ohne Registrierung testen lassen.

Teilnehmen können alle symptomfreien Personen ab dem zwölften Lebensjahr nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter Telefon 09275/9830.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.