28.05.2021 - 12:17 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Höfebonus sorgt für schnelles Internet

Der Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde Speichersdorf macht einen nächsten Schritt. Mit staatlicher Förderung werden unterversorgte Gebiete und Weiler angeschlossen.

Das Bild zeigt (von links): Bürgermeister Christian Porsch, Breitbandpate der Gemeinde Speichersdorf André Seebauer und Thomas Rinke von der Deutschen Telekom zusammen mit dem Baubegleiter der Telekom
von Arnold KochProfil

Zum Ausbau der digitalen Infrastruktur im Gemeindegebiet gab es in den zurückliegenden Wochen in Sachen Breitbandausbau gute Neuigkeiten. Im April hatte die Deutsche Telekom die Streckensicherung für den Ausbau im sogenannten Höfebonus-Programm vorgenommen. Dazu fand Anfang Mai ein weiterer Termin mit dem künftigen Netzbetreiber zum Bundesförderprogramm statt. Thomas Rinke von der Telekom stellte zusammen mit seinen Kollegen die Trassenführung in den Hauptorten Speichersdorf und Kirchenlaibach sowie in den Ortsteilen dem Ersten Bürgermeister Christian Porsch, Breitbandpaten André Seebauer und Vertretern der Verwaltung vor. Der weitere Ausbau des Glasfasernetzes wird im August vorbereitet. Die Maßnahmen, die über das Höfebonus-Programm des Freistaates Bayern laufen, sollen im Herbst starten. Info-Schreiben sind an die betroffenen Grundstücksbesitzer von der Telekom versandt worden. Die Anschreiben für Anlieger, die mit Glasfaser direkt ins Haus versorgt werden, folgen in den kommenden Wochen.

Jedoch profitieren auch diejenigen von den beiden Ausbauprogrammen, die nicht direkt mit Glasfaser versorgt werden. Über das sogenannte Vectoring und Super-Vectoring des Netzbetreibers Deutsche Telekom erhöhen sich die Bitraten in vielen Bereichen der Gemeinde deutlich. Welche Auswirkungen der Ausbau für die Bürger hat, kann man im Internet auf der Bitratenkarte nachverfolgen, die als Service der Breitbandberatung Bayern aufgerufen werden kann.

Ziel der Telekom sei es, die Arbeiten im kommenden Jahr abzuschließen. Damit macht die Gemeinde einen weiteren Schritt hin zur großflächigen und mit hohen Übertragungsraten möglichen Datenübertragung für Privathaushalte und Unternehmen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.