20.10.2020 - 10:02 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Neue Grüngutsammelstelle in Speichersdorf

Die neue zentrale Grüngutsammelstelle der Gemeinde Speichersdorf ist fertig. Sie ist großzügig und barrierefrei konzipiert sowie leicht zum Antransport zu erreichen.

Bürgermeister Christian Porsch, Bauamtsleiter Thomas Schneider und Heiko Kettel vom Bauhof (von links) begutachten die neuen Grüngutsammelstelle.
von Arnold KochProfil

Die Asphaltkolonne der Firma Markgraf stellte am Montagmorgen die Zufahrts-, Stand- und Rangierflächen für die neue Grüngutsammelstelle der Gemeinde mittels einer Trag- und Deckschicht her. Sie liegt verkehrsgünstig und für die Bürger leicht erreichbar an der Gemeindeverbindungsstraße Speichersdorf-Roslas nahe dem Feuerwehrgerätehaus.

Bürgermeister Christian Porsch machte sich zusammen mit Bauamtsleiter Thomas Schneider ein Bild von der gelungenen Deponieanlage, die selbst geplant und mit sehr viel Eigenleistungen des kommunalen Bauhofes auf der gemeindeeigenen Fläche hergestellt wurde. Das Bauhofpersonal bewies erneut seine großen handwerklichen und baulichen Fähigkeiten. An die Sammelstelle kann unmittelbar mit dem Fahrzeug oder Anhänger herangefahren werden. Über die Absturzabsicherung wird das Grüngut in die tiefer liegende und eingezäunte Lagerstätte geschüttet. Bei größeren Mengen kann in die Anlage zum Abladen reingefahren werden.

„Rund 20 Kubikmeter pro Woche kommen schon zusammen, die vom Landkreis abgeholt werden“, erklärte Heiko Kettel vom Bauhof. Das angelieferte Grüngut wird mit dem Radlader auf die Lkw-Container verladen und abtransportiert. Die Gemeinde hat sich diesen Service viel Arbeit des Bauhofpersonals und rund 25.000 Euro Haushaltmittel kosten lassen. Bis auf die Asphaltierung wurden sämtliche Bauarbeiten selbst erbracht.

Grüngutannahme ist ab Donnerstag, 22. Oktober. Durch erweiterte Öffnungszeiten und einem barrierefreien Zugang bietet die Gemeinde Speichersdorf einen größeren Service bei der Anlieferung von privatem Grüngut als bisher. In der neuen Grüngutannahmestelle dürfen alle privaten Haushalte ihre organischen Pflanzenabfälle, die biologisch gut abbaubar sind, bis zu einem Kubikmeter pro Monat kostenlos abgegeben werden. Die Öffnungszeiten der neuen Grüngutannahmestelle wurden großzügig erweitert und zur Minimierung der Wartezeiten entzerrt. Sie ist von Montag bis Mittwoch von 8 bis 16, Donnerstag von 8 bis 18, Freitag von 8 bis 13, Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Ab diesem Zeitpunkt sind die bisherigen Annahmestellen im sogenannten Auholz und im Bauhof geschlossen.

„Mit diesem neuen Service möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern die Anlieferung und Entsorgung des privaten Grünguts erleichtern. Ich appelliere aber auch gleichzeitig an die Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen die amtlichen Vorgaben des Landratsamtes einzuhalten und nur erlaubte Abfälle an der neuen Grüngutannahmestelle abzugeben“, verdeutlichte das Gemeindeoberhaupt. Hier dürfen alle privaten Haushalte ihre organischen Pflanzenabfälle entsorgen. Nicht eingelagert werden dürfen Asche, Baumstämme, dickere Äste ab 15 Zentimeter Durchmesser, Essensreste, Gemüse, Kehricht, mineralischer Kleintierstreu, Obst, Tierkadaver, Windeln und Wurzelstöcke. Größere Mengen können direkt bei der Kompostieranlage Reinhard Stoll in Görau, Gemeinde Weidenberg angeliefert werden. Die Gemeinde weist darauf hin, dass Glas, Papier und Metall weiterhin in den im Bauhof aufgestellten Containern angeliefert werden können.

Bürgermeister Christian Porsch, Bauamtsleiter Thomas Schneider und Heiko Kettel vom Bauhof (von links) begutachten die neuen Grüngutsammelstelle.
Bürgermeister Christian Porsch, Bauamtsleiter Thomas Schneider und Heiko Kettel vom Bauhof (von rechts) begutachten die neuen Grüngutsammelstelle.
Grüngutsammelstelle
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.