26.11.2019 - 14:47 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Neumitglied gleich Schützenkönig

Die "Zur Linde"-Schützen Speichersdorf haben neue Regenten. Die Königswürden gingen an Wilfried Frei, Irene Bauer und Daniel Busch.

Der neuen Königsriege mit Adjutant Norbert Bayer, Schützenkönigin Irene Bauer, Jungschützenkönig Daniel Busch, Schützenkönig Wilfried Frei und Adjutantin Ilona Buchbinder (von rechts) gratulierten Vorsitzender Christian Walter (Zweiter von rechts), Schützenmeister Roland Busch (Dritter von links) und Bürgermeister Wolfgang Hübner (links).
von Autor HAIProfil

So manche Überraschung gab es bei der 65. Königsproklamation und beim Preisschießen. Höhepunkt des Abends war natürlich das Geheimnis, "wer das beste Blattl schoss, aus der Hüftn zu lüften", wie Vorsitzender Christian Walter humorvollen und gereimten Ansprache betonte. Beim Königsschuss könne ein einfacher Zehner manchmal nix nützen, betonte er. Da müsse schon ein guter Teiler her, egal ob mit Pistole oder Gewehr. Vier Wochen lang sei um die Königswürde geschossen worden.

Zuvor hatte sich Walter beim scheidenden Schützenkönig Michael Buchbinder und Adjutant Norbert Bayer, Schützenkönigin Karina Reindl und Adjutantin Ilona Buchbinder sowie Jugendkönig Dominik Busch und seinem "Vize" Daniel Busch bedankt. Bei den Serien- und Blattscheiben seien gute Serien geschossen worden. Sie spiegelten das hohe Leistungsniveau des Schützenvereins, dessen erste Mannschaft in der Gauliga antritt und die mit Michael Buchbinder einen Bundesligaschützen in ihren Reihen hat, wider. Sein Dank galt dem Organisationsteam um stellvertretenden Vorsitzenden Norbert Bock, Schützenmeister Roland Busch sowie Gärtnereiehepaar Angela und Manfred Bauer.

Für die neue Königsfamilie gab es neben Königs- und Knackwurstketten sowie Zinnkrügen auch die von Karl Bäuml kunstvoll gestalteten Königsscheiben. Erst seit heuer Mitglied, gelang Wilfried Frei auch gleich der goldene Schuss. Mit einem 106,9-Teiler war ihm das Glück hold. Sein Adjutant ist Norbert Bayer (125,4). Zum fünften Mal krönte Irene Bauer (399,8) ihre Schützenkarriere mit der Königswürde. Als Adjutantin steht ihr wie im Vorjahr Ilona Buchbinder (415,8) zur Seite. Nach 2016 gelang es Daniel Busch (143,8) erneut, die Jungkönigskette zu gewinnen. Er lag auch im Wettkampf um die Ehrenscheibe mit einem 19,5-Teiler vorne, gefolgt von Roland Busch (24,9) und Norbert Bayer (41,2).

Walter zeigte sich zuversichtlich, dass die Regenten Verein immer vollzählig und gut gelaunt auf allen Veranstaltungen in der Öffentlichkeit vertreten werden. In einer launigen Rede bedauerte Schützenkönig Frei, dass er nicht im Mittelalter lebe. Denn dann müsste er ein ganzes Jahr keine Steuer zahlen und könnte dadurch den Umtrunk seiner Untertanen finanzieren.

Dritter Bürgermeister Wolfgang Hübner würdigte neben der Arbeit des Vorstandes insbesondere das Team um Norbert Bock und Roland Busch, das seit Jahren für eine bundesligareife Ausrichtung der Oberfrankenliga sorge. "Als Gastgeber für die Elite der oberfränkischen Schützen macht ihr Speichersdorf zum Zentrum des oberfränkischen Schießsports", lobte er. Auch sportlich zollte Hübner dem Schützenverein Respekt. Mit Daniel Busch gebe es einen hoffnungsvollen Jungschützen, der den sechsten Platz bei den Bayerischen Meisterschaft belegt habe. "Ihr seid ein unverzichtbarer Teil von Speichersdorf, ein unverzichtbarer Teil unserer Heimat, ein unverzichtbarer Teil unserer Sportszene", betonte Hübner. Nach dem Königstanz durften sich die Schützen über ein leckeres Festmahl freuen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.