13.06.2018 - 17:14 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Reservisten gratulieren doppelt

Mit Bürgermeister Manfred Porsch bei Rathauseröffnung und Gemeindejubiläum in Kreuttal

Bürgermeister Manfred Porsch (rechts) überreicht an seinen niederösterreichischen Amtskollegen Markus Koller das Gemeindewappen in Glas als Präsent für das neue Rathaus.

(br) Glückwünsche im Doppelpack hatte Bürgermeister Manfred Porsch im Handgepäck bei seinem Besuch in der Partnergemeinde Kreuttal. Zum einen gratulierte er zum 50. Gründungsjubiläum der niederösterreichischen Partnerkommune, zum anderen zum neuen Gemeindeamt (Rathaus), das mit einem Festakt offiziell seinen Bestimmungen übergeben wurde. Knapp ein Dutzend Mitglieder der Reservistenkameradschaft begleiteten das Speichersdorfer Gemeindeoberhaupt bei seinem Besuch.

Die Eröffnung des neuen Rathauses in Hautzendorf, einer der drei Kastralgemeinden der Gemeinde Kreuttal, war die zweite von drei Veranstaltungen zum Gründungsjubiläum. Auftakt war Anfang Mai das feierliche Gelöbnis von 215 Rekruten des Aufklärungsbataillons 3 aus der Bezirkshauptstadt Mistelbach auf den Sportplatz in Unterolberndorf. Hier ist der Ö.K.B. Ortsverband beheimatet, die mit der Reservistenkameradschaft seit 1982 partnerschaftlich verbunden ist. Eine weitere Festveranstaltung ist in der Kastralgemeinde Hornsburg, zu der der Ort Ritzendorf gehört, vorgesehen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und der Teilnahme zahlreicher Gemeindebürger zelebrierte der Ortsgeistliche Mariusz Ratynski vor dem neuen Rathaus einen Festgottesdienst und segnete im Anschluss die neue kommunale Einrichtung. Den anschließenden Festakt umrahmten das Singspiel "Das Lied vom Anderssein" der Kinder der Volksschule Kreuttal sowie die Trachtenkapelle Kreuttal unter der Leitung von Christian Perschl. In seiner Festansprache einnerte Bürgermeister Markus Koller an den schwierigen Weg, der zum Zusammenschluss der drei Kastralgemeinden zur Gemeinde Kreuttal führte. Dies eine richtige Entscheidung gewesen. So habe sich die Kommune kontinuierlich zu einer Wohlfühlgemeinde weiterentwickelt.

Im Anschluss nahm er Bezug auf das neue Rathaus, dass neben Gemeindeamt und auch einen Dorfladen beheimatet. Sein Amtskollege Porsch zeigte sich beeindruckt vom "modernen, transparenten Dienstleistungszentrum". Zum Gemeindejubiläum und zum neuen -amt, auf dessen Dach die Fahnen der beiden Kommunen wehten, überreichte er an Koller ein Porzellanservice sowie das Gemeindewappen in Glas. Der Festakt endete mit der Besichtigung des neuen Gebäudes. Es schloss sich ein Festzug zum Feuerwehrhaus in Hautzendorf mit Frühschoppen und gemütlichem Beisammensein an. Die Trachtenkapelle Kreuttal sorgte für den "guten Ton".

Die Mitglieder der Reservistenkameradschaft absolvierten zusätzlich bei ihrem dreitägigen Aufenthalt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Dazu gehörte ein Abend mit den Kameraden des Ö.K.B. Ortsverbandes Unterolberndorf beim Heurigen sowie ein geselliges Beisammensein am Weinkeller des Kameraden Lorenz Klatzl. Zudem unternahmen sie eine Traktorrundfahrt mit einer Stadtführerin zu den sehenswerten Plätzen und Gebäuden in und rund um die historischen Weinstadt Poysdorf. Ein Glas Weinviertel im Weinmarkt bildete den Abschluss.

Gruppenfoto der Speichersdorfer Reservisten mit Vorsitzendem Hubert Brendel (Zweiter von rechts) im neuen Amtszimmer von Bürgermeister Markus Koller (sitzend) sowie Bürgermeister Manfred Porsch (Dritter von rechts) und dem Obmann des Ö.K.B. Ortsverbandes Unterolberndorf, Udo Stächelin (Vierter von rechts).

Hoch oben auf einem historischen Feuerwehranhänger absolvieren die Mitglieder der Reservistenkameradschaft eine Traktorrundfahrt zu den sehenswerten Plätzen und Gebäuden der historischen Weinstadt Poysdorf.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.