18.09.2020 - 15:49 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Schulleben in Speichersdorf läuft wieder an

Der Schulstart während der Coronapandemie ist in Speichersdorf geglückt. Bisher läuft hier alles ohne große Probleme, ein paar kleinere Schwierigkeiten gibt es dennoch.

Bürgermeister Christian Porsch sprach über die ersten Schultage in Speichersdorf.
von Arnold KochProfil

Bürgermeister Christian Porsch berichtete dem Gemeinderat von einem gelungenen Schulstart in Speichersdorf mit Gottesdienst und Schuleinführung in der Sportarena. Dazu begännen wieder die Fortbildungsveranstaltungen der Volkshochschule. Der Schulbusbetrieb laufe reibungslos. Für den Schulsportbetrieb seien die Gemeinde und Schulleitung mittels eines Belegungsplanes gewappnet. Allerdings bedarf die Nutzung durch Vereine noch der Detailabstimmung. Beim Schülertransport mittels Bahn dränge die Gemeinde auf den Einsatz eines vierten Triebwagens in Richtung Bayreuth. Bejahen konnte Porsch die Anfrage von Bernhard Stahl (CSU): Die PC-Leihgeräte für die Schule seien da. Sie werden derzeit programmiert und dann den Schülern zur Verfügung gestellt.

Zweiter Bürgermeister Rudi Heier (CSU) schlug den Einsatz eines zweiten Schulweghelfers im Bereich des Abgangs des Bahnhofsteges vor. Der Überweg müsste wegen des gegenüberliegenden Parkplatzes versetzt angelegt werden. Zudem sollte nach dem Wunsch von Gernot Hammon (FWG) die Tempo-30-Beschränkung bis zum Schülerüberweg an der Schule verlängert werden. Porsch sicherte zu, sich für eine zukunftsfähige und verkehrssichere Lösung auch im Hinblick auf die Bahngeländesanierung zusammen mit der Polizei zu bemühen. Die Gemeinde werde an die Autofahrer appellieren, sich an die Tempo-30-Beschränkung zu halten.

Die Schule war auch in anderer Hinsicht Gegenstand der Sitzung

Speichersdorf

Der Bürgermeister stellte dem Gremium die drei Auszubildenden des Rathauses vor. "Wir sind mit der Entscheidung, eigene Nachwuchskräfte für unsere Verwaltung auszubilden auf dem richtigen Weg." Zum 1. September begann Leonie Bock ihre Lehre als Verwaltungskraft der Gemeindeverwaltung. Ihm zweiten Lehrjahr befindet sich Eva Vogel. Dominik Busch hat Ende August seine dreijährige Lehrzeit beendet. Bei der Prüfung zum Verwaltungsfachangestellten belegte er unter 850 Prüflingen der Bayerischen Verwaltungsschule Platz 160. Diese Leistung belohnte die Gemeinde mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Busch unterstützt künftig den Bauamtsleiter Thomas Schneider.

Hintergrund:

Modernere Homepage

Dritter Bürgermeister Franc Dierl (CSU) wünschte sich, die Homepage aktueller zu halten. Bürgermeister Christian Porsch ergänzte dazu, dass der Homepageaufbau veraltet und die Pflege schwierig sei. Es gibt bereits einen ersten Entwurf für eine neue Internetpräsenz. Handlungsbedarf sei dringend gegeben. Weiter kam in der Sitzung zur Sprache:

  • Thorsten Neugirg (FWG) erinnerte an die Beleuchtung und den Standort des Ramlesreuther Bushäuschens. Beides sei verbesserungswürdig.
  • Laut Rathauschef Christian Porsch ist das wasserwirtschaftliche Hindernis „Altdeponie Haidenaab“ erledigt. Das Landratsamt hat sie untersucht und aus dem Altlastenkataster genommen. Das ruhende Wasserrechtsverfahren kann zusammen mit dem Dialog zur Interessengemeinschaft der von der Schutzgebietsausweisung betroffenen Landwirte aufgenommen werden.
  • Hans Schmidt (FWG) wünschte sich, dass in den anberaumten Kreistagssitzungen am 13. November und am 11. Dezember in der Sportarena auch die Probleme der Kommune angesprochen werden sollen.
  • Die Telekom befährt derzeit mit einem magentafarbenen Messfahrzeug die Straßen. Damit werden die künftigen Breitbandtrassen digital aufgenommen, um eine schnellere Planungsphase zu gewährleisten.
  • Der Bauausschuss trifft sich am 21. September zur Sitzung und besichtigt die sanierten Häuser der Vereine und der Jugend. Die Sitzungen des Rechnungsprüfungsausschusses sind auf den 6., 19. Oktober sowie 2. November terminiert.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.