06.09.2021 - 17:02 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

Schwerer Unfall auf der B22 bei Speichersdorf

Nach einem schweren Unfall war die B22 bei Speichersdorf gesperrt. Ein Motorradfahrer starb bei einem Überholmanöver.

Wegen der Vollsperrung durch einen Unfall auf der B22 zwischen Speichersdorf und Seybothenreuth am Montagnachmittag wurde der Verkehr von Kemnath kommend an der Anschlussstelle „Speichersdorf – West“ umgeleitet. Die Verkehrsregelung hatte die Feuerwehr Kirchenlaibach übernommen.
von Lucia Brunner Kontakt Profil

Auf der B22 bei Speichersdorf ist ein 49-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Tirschenreuth am Montagnachmittag nach einem Unfall gestorben. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken berichtet, war der Motorradfahrer bei einem Überholvorgang mit einem Auto zusammengestoßen, wobei der 49-Jährige stürzte und sich tödliche Verletzungen zuzog. Die B22 bei Speichersdorf in Höhe Creußener Straße ist derzeit voll gesperrt.

Im Polizeibericht heißt es, dass der 49-jährige Mann mit seinem Motorrad in Fahrtrichtung Bayreuth unterwegs war. Nach ersten Erkenntnissen habe der Motorradfahrer mehrere Fahrzeuge überholt, als ein 44-jähriger Autofahrer mit seinem Renault ebenfalls zum Überholen ausscherte und sich der 49-Jährige auf gleicher Höhe befand. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge und der Kradfahrer stürzte.

"Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche von Ersthelfern erlag der Motorradfahrer vor Ort seinen schweren Verletzungen", heißt es im Bericht weiter. Der Fahrer des Renault blieb unverletzt. Der Schaden des Unfalls wird auf 15.000 Euro geschätzt. Die Beamten der Polizei Bayreuth-Land führen weitere Ermittlungen zur Unfallursache. Die Bundesstraße B22 war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Flugzeugwracks für Retter höchst brisant

Erbendorf

Wann ist welche Notrufnummer zu wählen?

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.