12.08.2020 - 12:51 Uhr
SpeinshartOberpfalz

1000-Euro-Spende für die Kinderkrebshilfe: Kranken Kindern und ihren Familien Hoffnung geben

Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, sitzt der Schock tief. Die Diagnose bedeutet immer den Anfang einer langen, beschwerlichen Zeit. In dieser Phase hilft die Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord.

Aus Anlass des 70. Geburtstages überreichte Hermann Pfleger (re) an Andreas Steinl, 2. Vorsitzender der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord, eine Spende von 1. 000 Euro.
von Robert DotzauerProfil

"Solange Kinder nicht im Zentrum unserer Gesellschaft stehen, haben wir noch sehr viel zu tun", sagt Andreas Steinl senior. Der Speinsharter ist stellvertretender Vorsitzender des Vereins "Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord". Zusammen mit vielen Mitstreitern schenkt er krebskranken Kindern und ihren Eltern Hoffnung und steht den Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite – "ist doch die Gesundheit ein Menschenrecht", betont Steinl.

Angewiesen ist die Organisation auf Spenden aus der Bevölkerung und von Institutionen. Denn eine staatliche Förderung gibt es nicht. Umso dankbarer ist der Verein für eine Spende, wie sie jüngst Hermann Pfleger übergab. Seinen 70. Geburtstag nahm der Barbaraberger zum Anlass, der Kinderkrebshilfe 1000 Euro zukommen zu lassen: "eine großherzige Geste", wie Andreas Steinl dankbar feststellte. „Anderen geht es viel schlechter. Da war es mir ein Anliegen, Kindern und Familien in existenzieller Not zu helfen“, kommentierte Hermann Pfleger sein Engagement.

Andreas Steinl versicherte eine Verwendung „zu 100 Prozent“ für die Betroffenen und verwies auf den ehrenamtlichen und unentgeltlichen Einsatz des Vorstands und vieler Vereinsmitglieder, um Kindern und Familien in schwerer Zeit ein Stück weit Lebensqualität zu sichern.

Steinl gab auch beeindruckende Zahlen bekannt. So habe die Organisation seit der Gründung im Jahr 2004 schon 201 Familien helfen können. Die Gesamtsumme der Zuwendungen betrage 1,1 Millionen Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.