15.10.2019 - 13:29 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Ein Fest der Freundschaft

Die Beziehungen zwischen Speinshart und dem tschechischen Tepla (Tepl) nehmen eine erfreuliche Entwicklung. Nach der Partnerschaft der beiden Kindertagesstätten forcieren nun beide Schulen die freundschaftlichen Kontakte.

Begleitet von Schulleiterin Gabriele Bodner am Piano begrüßen die Speinsharter Schulkinder die Buben und Mädchen der Partnerschule aus dem tschechischen Tepl mit einem "Dobry den".
von Robert DotzauerProfil
Initiatoren der deutsch-tschechischen Begegnung sind Schulleiterin Gabriele Bodner (Zweite von rechts) und Dolmetscherin Lenka Uschold (links daneben).

„Dobrý den, jak se más“ oder „Guten Tag, wie geht es Euch“, hieß es in der Grundschule am Rauhen Kulm. Schon das Begrüßungslied der Speinsharter Buben und Mädchen betonte den warmherzigen Charakter der Schülerbegegnung, die 32 tschechische Kinder aus den ersten und zweiten Klassen der Volksschule Tepl nach Speinshart führte. Begleitet von Schulleiter Jan Soulek und Konrektorin Vendula Provázková entwickelte sich das erste Kennenlernen zu einer überaus herzlichen Begegnung.

An einem Europa bauen und der Aussöhnung dienen: Das Ziel der Schulpartnerschaften zwischen Bayern und Tschechien ist ehrgeizig. Warum nicht schon im zarten Kindesalter an diesem Fundament bauen?, dachte sich die Speinsharter Schulleitung um Rektorin Gabriele Bodner.

Gesagt, getan. Bereits im vergangenen Schuljahr besuchten sich die Leitungen beider Schulen mit dem festen Willen, eine Partnerschaft zu gründen. Da bereits die Kindertagesstätte der Klosterdorfgemeinde mit dem Kindergarten in Tepl gut zusammenarbeitet, habe es nahe gelegen, auch die Schulkinder miteinander in Kontakt zu bringen, erläuterte Bodner.

Die Veranstaltung dazu sollte in der Grundschule am Rauhen Kulm zu einem Fest der Freundschaft werden. Obwohl die ersten und zweiten Klassen der Oberpfälzer Bildungseinrichtung erst seit kurzem in einem freiwilligen Schulprojekt mit Lenka Uschold Tschechisch lernen, trugen die Kinder schon mit ihrem Begrüßungslied „Dobrý den“ dazu bei, dass den ganzen Kennenlerntag über Wohlfühlatmosphäre herrschte.

Nach einer kleinen Zwischenmahlzeit mit Leckereien, die der Elternbeirat vorbereitet hatte, starteten gemischte deutsch-tschechische Gruppen zu einer großen Schulhausrally. Buttons mit den Namen der Kinder erleichterten das Kennenlernen. Unter dem Motto „Miteinander in Bewegung“ lernten die Schüler zunächst spielerisch die Einrichtungen der Grundschule kennen.

Sprache ist der Schlüssel für das gegenseitige Verstehen: Auch diesem Grundsatz trug die Schule mit Dolmetscherin Lenka Uschold Rechnung. Auf Deutsch und Tschechisch waren deshalb die Informationen und Fragestellungen angeordnet, die die Mädchen und Buben in den Klassenzimmern, im Schulgarten und im Pausenhof vorfanden. Da begaben sich die Gruppen zum Beispiel auf die Suche nach dem Schmetterlingshaus, nach Fußbällen und Computern.

Auch in der Offenen Ganztagsschule gab es viel zu entdecken. Das Frage- und Antwortspiel vor dem kleinen Schulzoo verlockte zum Staunen und Kommunizieren. Immer wieder streute die gastgebende Grundschule Aktionen ein, die dem gegenseitigen Verstehen dienten und zur sprachlichen Verständigung beitrugen.

Das Tagesthema „Miteinander in Bewegung“ führte selbstverständlich auch in das benachbarte "Speinsharter Kinderland". Dabei waren die Kinder hin und weg von der Vielfalt der Spiellandschaft. Nach diesem Austoben hieß es für die tschechischen Erst- und Zweitklässler, 30 Minuten deutsche Wörter zu üben. Erleichtert wurde die kurze Deutschstunde mit dem Videoclip „Deutsch lernen mit David and Red“.

Bei soviel Aktionen stieg der Appetit. Auf Einladung der Gemeinde ließen sich die Schüler Spaghetti bolognese schmecken. Ein Spaziergang durch den Klosterhof rundete die herzliche Begegnung ab. Kleine gegenseitige Geschenke verstärkten das freundschaftliche Erleben. Bereits fest vereinbart ist für das Frühjahr ein Gegenbesuch der Speinsharter Grundschüler in Tepl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.