02.07.2020 - 11:19 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Fischjäger machen Teichwirten das Leben schwer

Des einen Freud, des anderen Leid: Am und im „Torfstich“ vor dem Kloster Speinshart tummeln sich Grau- und Silberreiher, Kormorane gehen auf Fischjagd und auch der Storch fühlt sich rund um den kleinen Weiher wohl.

Grau- und Silberreiher, Störche und Wildgänse entdecken ausgerechnet den kleinen "Torfstich" vor dem Kloster Speinshart als Gourmettempel
von Robert DotzauerProfil

Naturfreunde und Tierschützer sind begeistert. Für die Hobby-Teichwirte des sogenannten Torfstiches, der aus einem früheren Sumpfgebiet entstanden ist und nun Speinsharts ehemaligem zweiten Bürgermeister Hans Diepold und Gerhard Diepold senior aus Haselhof als Abwechslung im Rentner-Alltag dient, ist die Situation dagegen ein Schreckgespenst.

Die wenigen Karpfen und Schleien werden ein Opfer der Fischjäger, ärgern sich die beiden Senioren. Da verwandele sich das Hobby zur Plage, wenn die "Stars der Lüfte" den kleinen Weiher vor der Klosteranlage in Gänze leerfressen. Und: „Wenn noch ein paar Speisefische übrig bleiben, werden sie zur Beute der Fischotter“ berichten Hans und Gerhard Diepold.

Beide sehen sich deshalb nur noch als „Zoowärter“. Naturgemäß ist die Einschätzung der Tierschützer bei ihren Beobachtungen und beim Anblick des Bildes mit dem majestätischen Fischjäger im Vordergrund des Klosters eine ganz andere.

Mehr zum Thema Kormoran

Eschenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.