04.03.2019 - 12:20 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Rothelm-Sause bis zum Morgengrauen

Zum Schutz der Faschingsgaudi der Feuerwehr Speinshart mischt sich auch ein "Polizeihauptmeister" unter das närrische Volk.

"Spaß muss sei"n, sagt sich der "Bauwong"-Stammtisch bei seinem "Derblecken".
von Robert DotzauerProfil
Hübsche Mädels zeigen sich in allerlei Fantasiekostümen.
Mit einem stimmungsvollen Kehraus leitet die Feuerwehr Speinshart den Ausklang der närrischen Tage ein.

„Voll mai Ding“: Der Slogan des Feuerwehr-Jubiläums zu Pfingsten 2020 war beim Spritzenball der Brandschützer im Gemeindezentrum allgegenwärtig. Ob gute Laune im Saal, heiße Rhythmen der fränkischen Band „Flodda Viera“, feucht-fröhliche Sause in der Bar, charmante Bedienungen - die Festdamen 2020 - in der ShotBar oder die feurigen Auftritte der Hammerleser Prinzengarde: Die Besucher der „Rothelm“-Gaudi ließen sich die Aufforderung von Feuerwehr-Vorsitzendem Stefan Schedl nicht zwei Mal sagen. „Voll mai Ding“, hieß es fortan beim turbulenten Treiben in den Räumen des Gemeindezentrums.

So steigerte sich die Sause der Brandschützer zu einem fulminanten und vorgezogenen Faschingskehraus. Besonders der temperamentvolle Auftritt der Prinzengarde mit Prinzessin Teresa I. und Prinz Michael VI. sowie die Schautänze des Männerballets befeuerten ein Spektakel voller Heiterkeit und Action bis in die frühen Morgenstunden hinein.

Piraten, Krankenschwestern, Indianer, Flugkapitäne, Bauarbeiter oder Teufelsgeiger: Allerlei Fantasiekostüme sorgten für kunterbunte Farbtupfer. Das Gefühl der Sicherheit verbreitete ein in imposanter Uniform auftretender „Polizeihauptmeister“. Unter den zahlreichen Gästen begrüßte Feuerwehr-Chef Stefan Schedl auch Bürgermeister Albert Nickl, Ehrenvorsitzenden Hans Diepold und Ehrenmitglied Werner Kosmale.

Tradition hat bei der Feuerwehr das legendäre "Derblecken". Zur großen Nummer wurde zu fortgeschrittener Stunde der „Feuerwehr-Sketch 2019“: Die Kernmannschaft des „Bauwong“-Stammtisches um die Akteure Albert, Stefan, Manne, Beda und Fredl sorgten in einer Tanz-Verschnaufpause unter dem Motto „Spaß muss sein“ mit hintergründigen Bemerkungen über Speinsharter Geheimnisse und Halböffentliches für Heiterkeit. "Durchstarten", hieß es dann unter dem Motto „Heit gemma nimma ham“ bis zum Morgengrauen, ist doch das Faschingsende nicht mehr fern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.