18.03.2019 - 09:41 Uhr
StadlernOberpfalz

Im Waldverein der Heimat verpflichtet

"Wir pflegen Tradition und gestalten Zukunft": Unter diesem Motto pflegt der Zweigverein Stadlern des Oberpfälzer Waldvereins sinnvolles Engagement für Heimat und Gesellschaft. Bald wird ein Jubiläum gefeiert.

Die bei der Jahreshauptversammlung geehrten Mitglieder mit OWV-Vorsitzenden Michael Koller (links,) Angehörigen der Vorstandschaft und Bürgermeister Gerald Reiter (rechts).
von Ludwig HöcherlProfil

Vorsitzender Michael Koller eröffnete die Jahreshauptversammlung mit einer Rückschau: In zwei Sitzungen habe die Vorstandschaft interne Angelegenheiten besprochen. Weiter verlangte die Vorbereitung des 50-jährigen Jubiläums, das im kommenden Mai gefeiert wird, mehrere Treffen der Führungsrunde.

Im Rückblick auf Termine im vergangenen Jahr war das Turmfest, bei dem der OWV neben dem Turmbauverein und der Bergwacht als Veranstalter auftrat, das besondere Ereignis. Der Festgottesdienst und das Begleitprogramm rund um den Böhmerwaldturm hätten die Besucher, wie das positive Echo zeigte, sehr beeindruckt. Fest eingebunden in die Vereinsgemeinschaft, nahmen Mitglieder unter anderem am Jubiläum der St.-Anna-Kapelle in Schwarzach, am Bürgerschießen, am Gedenken zum Volkstrauertag und am "Winterzauber" teil.

Ebenfalls standen kirchliche Festlichkeiten wie die Maiandacht mit Lichterprozession, Fronleichnam und der Frauentag im Terminkalender. Zu Fuß unterwegs waren Vereinsangehörige aus Anlass der Versammlung des OWV-Hauptvereins nach Weiherhammer, zur Andacht beim Bildstock der ehemaligen Binhaken-Kapelle und auf dem Meditationsweg Richtung Ast. Lobende Worte gab es von Michael Koller für das Engagement des heimatkundlichen Arbeitskreises, dessen Angehörige stets interessiert seien, mit Dokumenten, Bildern und Gegenständen die Erinnerung an das frühere Leben dies- und jenseits der Grenze zu erhalten.

Aktuell zählt der Verein 164 Personen. Anlässlich 18 besonderer Geburtstage von Mitgliedern überbrachte eine Abordnung die Glückwünsche des OWV. Für 23 Vereinsangehörige waren bei der Jahreshauptversammlung Urkunden und Ehrennadeln für langjährige Zugehörigkeit und für ihr Engagement beim OWV vorbereitet. Besondere Dankesworte gab es von Michael Koller dabei für Zita Paa, die seit 50 Jahren in der Mitgliederliste geführt wird.

Josef Holler stellte das vorläufige Programm für die 50-Jahr-Feier am Samstag/Sonntag, 18./19. Mai, vor. Aus diesem Anlass lädt der Hauptverein zu seiner 90. Jahreshauptversammlung nach Stadlern. Beginn ist in den Räumen der MMM am Samstagvormittag mit der Tagung der Fachwarte, am Nachmittag tagen die Delegierten des Hauptvereins. Die Wimpelgruppe des OWV-Weiherhammer wird gegen 17 Uhr empfangen. Mit einem Bayerisch-Böhmischen Musikantenabend, zu dem die gesamte Bevölkerung eingeladen ist, kommt auch der unterhaltsame Teil nicht zu kurz. Das Programm am Sonntag, 19. Mai, beginnt um 8.30 Uhr mit einem Festgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Herbert Rösl, und musikalisch vom Männerchor des Gesang- und Orchestervereins Schönsee mit der "Waldlermesse" begleitet. Die Festversammlung in der MMM-Kantine ist für 10 Uhr terminiert, anschließend besteht nicht nur für die Versammlungsteilnehmer die Möglichkeit zum Mittagessen. Die bei der Hauptverein-Jahresversammlung obligatorische Wanderung im und um den Ort des ausrichtenden Waldvereins beginnt um 14 Uhr, Ausklang ist nach der Rückkehr in die Kantine.

In der weiteren Vorschau auf die kommenden Monate bat Michael Koller um zahlreiche Teilnahme beim Gründungsfest der Feuerwehr und bei kirchlichen Anlässen. Die Fußwallfahrt nach Horšovský Týn (Bischofteinitz) werde wieder unterstützt, selbstverständlich ist der OWV am Frauentag mit einem Verkaufsstand dabei. Ein Thema in naher Zukunft wird die künftige Nutzung der ehemaligen "Bergwacht-Hütte" sein.

Bürgermeister Gerald Reiter dankte der Vorstandschaft und den Mitgliedern für ihre Präsenz über die Gemeindegrenzen hinaus. Er wünsche sich, dass der "Teamspirit" nicht nur für die Festlichkeiten in diesem Jahr, sondern auch in Zukunft erhalten bleibt.

Eine Vielzahl langjähriger und engagierte Mitglieder wird bei der OWV-Jahreshauptversammlung geehrt. Die Auszeichnungen überreichen Vorsitzender Michael Koller (links), Angehörigen der Vorstandschaft und Bürgermeister Gerald Reiter (rechts).
Ehrungen:

50 Jahre: (Urkunde/Präsent) Zita Paa. 40 Jahre: (Ehrennadel in Gold/Urkunde) Erika Hauer, Petra Jaud, Helmut Kopp, Anna Prifling. Ingrid Stangl. Ehrennadel/Urkunde: Alfred Baier, Josef Holler, Michael Knott, Klothilde Koller, Helene Kopp, Inge Kraus, Annemarie Krauß, Rosemarie Pfeiffer, Eveline Prüll, Ottilie Rosnizek, Rita Wild. Ehrennadel in Silber/Urkunde: Ludwig Höcherl, Marianne Kalz, Konrad Paa, Sieglinde Prögler, Thomas Prögler, Anna Reiminger. (mmj)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.