17.06.2019 - 14:24 Uhr
Steinberg am SeeOberpfalz

1500 Euro für die Epilepsieforschung

Zu einem Vorbereitungsspiel traten die beiden Landesligisten SC Ettmannsdorf und ASV Burglengenfeld auf dem Fußballplatz in Steinberg am See. Die Partie hat neben dem sportlichen Charakter einen weiteren Hintergrund.

Für den guten Zweck traten der SC Ettmannsdorf und der ASV Burglengenfeld gegeneinander an.
von Autor SJAProfil

Das Benefizspiel der beiden Landesligisten SC Ettmannsdorf und ASV Burglengenfeld mit dem neuen Trainerteam Rainer Summerer/Harald Frankl auf dem Steinberger Sportplatz unter der Leitung von Schiedsrichter-Obmann Florian Fleischmann erbrachte 1500 Euro, die Initiator Michael Schießl an die Schön-Klinik in Vogtareuth für die Epilepsieforschung erkrankter Kinder weiterleitete. Schießl dankte den beiden Fußballteams, der DJK Steinberg, der Schiedsrichtergruppe Schwandorf und den Sponsoren sowie Spendern für die Unterstützung. Besonders freute er sich über die Anwesenheit von Bürgermeister Harald Bemmerl und stellvertretendem Landrat Jakob Scharf. Das Spiel selbst endete mit einem überraschend hohen 5:1-Sieg der Schwandorfer Vorstädter, die durch Ilhan Koc , Tobias Wiesner (je 2) und Jeremy Schmid zu ihren Treffern kamen. Julian Pfab hatte für den ASV das Führungstor erzielt. Auch wenn der Sieger nach nur wenigen Trainingseinheiten schon eine erstaunliche Frühform zeigte, wollte der Trainer des SC Ettmannsdorf, Mario Albert das Ergebnis der sehr fairen Partie, ganz am Anfang der Vorbereitung nicht überbewerten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.