21.06.2018 - 15:03 Uhr
Steinberg am SeeOberpfalz

Eröffnung der Erlebnisholzkugel verzögert sich

Die InMotion Park GmbH peilt nun Herbst als Startschuss für den Freizeitpark am Steinberger See an. Bereits im Juli werden die ersten Holzelemente der Kugel aufgestellt.

Das Gastronomiegebäude bei der Erlebnisholzkugel kann nach dem Brand im April zwar schneller als gedacht wieder genutzt werden. Trotzdem verzögert sich die Eröffnung des Freizeitparks um einige weitere Woche.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Die Eröffnung der Erlebnisholzkugel am Steinberger See verschiebt sich in den Herbst. Die Geschäftsführer der "inMotion Park GmbH", Tom Zeller und Kim Kappenberger, gaben am Donnerstag eine Pressemitteilung heraus, in der es heißt: "Die Vorfreude und Neugierde auf die Erlebnisholzkugel ist bei allen groß, jedoch müssen wir die Spannung noch ein wenig länger aufrechterhalten, als geplant." Der Brand am Gastronomiegebäude Ende April habe eine neue Zeitplanung für das gesamte Projekt nach sich gezogen.

"InMotion" wollte den Startschuss für den Freizeitpark am Steinberger See eigentlich in den kommenden Wochen geben. "Nach intensiven Gesprächen mit unseren Partnern und den beteiligten Firmen mussten wir feststellen, dass der angepeilte Eröffnungstermin zu den bayerischen Sommerferien leider nicht mehr realisierbar ist", heißt es in er Pressemitteilung.

Eigentlich hatten die Zeller und Kappenberger außerdem eine Outdoor-Gastronomie geplant. Diese Idee verwarfen die Geschäftsführer nun allerdings. Tom Zeller erklärte auf Nachfrage: "Das Gastronomiegebäude wird nun doch schneller fertig, als gedacht." Deshalb mache ein aufwendiges Catering für nur wenige Wochen keinen Sinn. Das Unternehmen forciert nun, die Fertigstellung der Kugel und der Gastronomie zu "synchronisieren." Einen fixen Eröffnungstermin wollte der Geschäftsführer eigentlich nicht nennen, ließ sich aber "Mitte September" entlocken. Natürlich nur, wenn alles nach Plan laufe und auch das Wetter mitspiele. Die Arbeiten am Freizeitpark gehen derweil voran. In der Pressemitteilung heißt es, dass im Laufe des Juli die ersten Holzelemente der Kugel aufgestellt werden. Anschließend könnten die Montagearbeiten beginnen, die zwei bis drei Monate in Anspruch nähmen.

Info:

Erlebnisholzkugel

Beim Freizeitpark am Steinberger See handelt es sich um ein Prestigeprojekt. Die "größte Erlebnisholzkugel der Welt", als die sie beworben wird, soll jährlich 150 000 Besucher anlocken. Die Kugel soll rund 40 Meter hoch werden und mit etlichen Stationen wie Aussichtsplattformen, Klettergerüsten und Hindernisparcours bestückt sein. Ende April brannte das Gastronomiegebäude, das schon weitgehend fertiggestellt war. Nur wenige Tage später nahm die Kripo einen 28-Jährigen aus dem Landkreis Schwandorf fest. Das Motiv des dringend Tatverdächtigen soll darin bestanden haben, dass ihm die Vermarktung des Seenlands zu weit gehe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp