22.02.2019 - 11:19 Uhr
Steiningloh bei HirschauOberpfalz

Mit dem Lkw in den Garten

Mit 28 Tonnen Feldspat an Bord kommt am Freitagvormittag ein Silozug bei Steiningloh von der Fahrbahn ab. Der Schaden ist groß, verletzt wird zum Glück niemand ernsthaft.

Mit Tempo in den Garten. Aus ungeklärter Ursache kam dieser Silozug am Freitagvormittag bei Steiningloh von der Fahrbahn ab und pflügte sich durch einen kleinen Schrebergarten.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Es war die berühmte ungeklärte Ursache, aus der am Freitag gegen 10 Uhr auf der Staatsstraße 2238 direkt bei Steiningloh ein 40-Tonner von der Fahrbahn abgekommen ist. Nach Zeugenaussagen gab es zum Zeitpunkt des Unfalls weder Gegenverkehr noch einen Wildwechsel. Trotzdem geriet der mit 28 Tonnen Feldspat für die Fliesenherstellung beladene Sattelzug nach rechts von der Straße ab. Er pflügte durch einen kleinen Garten, warf ein kleines Holzgebäude beinahe um und blieb schließlich mitten im weichen Untergrund stecken.

Die Rettungskräfte unter Führung von Kreisbrandrat Fredi Weiß gingen ursprünglich davon aus, dass der Fahrer eingeklemmt war, jedoch stellte sich heraus, dass sich dieser selbst aus dem Führerhaus befreien konnte. Er wurde, obwohl äußerlich unverletzt, trotzdem vor Ort medizinisch versorgt. Die Staatsstraße zwischen Amberg und Hirschau musste wegen der Bergung des Fahrzeugs für mehrere Stunden gesperrt werden, der Verkehr umgeleitet.

Mit Tempo in den Garten. Aus ungeklärter Ursache kam dieser Silozug am Freitagvormittag bei Steiningloh von der Fahrbahn ab und pflügte sich durch einen kleinen Schrebergarten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.