06.05.2020 - 12:41 Uhr
StörnsteinOberpfalz

Abschied aus dem Gemeinderat Störnstein

Die Urkunde und ein Geschenkkorb stehen auf den Tischen. Drei langjährige Gemeinderäte werden in der konstituierenden Sitzung quasi vorläufig verabschiedet. Der festliche Rahmen, den ein Virus verhindert, soll nachgeholt werden.

Die Verabschiedung in feierlichem Rahmen wird nachgeholt: Die ausgeschiedenen Markträte Josef Wittmann, Johann Völkl, Bernhard Weiß (von links) und Bürgermeister Markus Ludwig (Zweiter von links).
von Gabi EichlProfil

Es tue ihm weh im Herzen, sagt Bürgermeister Markus Ludwig, dass er den altgedienten Kollegen nicht die Hände reichen und ihnen zum Abschied auf die Schulter klopfen dürfe. „Bitte, lasst uns das alles noch nachholen“, sagt er.

Jeweils drei Legislaturperioden saßen Johann Völkl (SPD) und Bernhard Weiß (Bürgerliste) im Gemeinderat, eine Periode der bisherige CSU-Sprecher Josef Wittmann.

Völkl wurde zusammen mit Weiß 2002 erstmals in den Gemeinderat gewählt. Er saß jahrelang im Rechnungsprüfungsausschuss, dessen Vorsitzender er auch eine Zeitlang war, gehörte der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft an, war stellvertretender Fraktionssprecher. Weiß war zuletzt Fraktionssprecher der Bürgerliste, Mitglied im Rechnungsprüfungs- und im Kulturausschuss. Der CSU-Sprecher Wittmann saß ebenfalls in allen Ausschüssen der Gemeinde, wie die scheidenden Kollegen entweder als ordentliches oder als stellvertretendes Mitglied.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.