12.03.2020 - 09:45 Uhr
StörnsteinOberpfalz

Reparaturen am Kanalnetz erforderlich

Der Zustand des Störnsteiner Kanalnetzes hat ein Fachmann beurteilt. Das Ergebnis fällt gemischt aus.

Jürgen Wolfrum erläutert dem Gemeinderat das Ergebnis durchgeführter Kanalbefahrungen.
von Redaktion ONETZ Kontakt Profil

Eine sehr umfangreiche Tagesordnung hatte der Gemeinderat zu bewältigen. Unter anderem ging es um den Zustand der Kanäle. Jürgen Wolfrum vom Planungsbüro aus Wendelstein gab anhand ausgewählter Bilder einen ausführlichen Bericht über die bauliche Zustand des Kanalnetzes in den Ortsteilen Störnstein, Lanz und Reiserdorf. Die Prüfung findet alle zehn Jahre statt. Untersucht wurden der Hauptkanal, die Leitungen der Hausanschlüsse bis zur Grundstücksgrenze sowie die Schächte. Dabei wurden auch dringend notwendige Erneuerungsmaßnahmen wie das Zurückfräsen von Wurzeln erledigt. 60 bis 70 Prozent aller Schäden, so Wolfrum, beziehen sich auf nicht fachgerechte Hausanschlüsse. Er empfahl, die Grundstücksbesitzer auf die Prüfung ihrer Anschlüsse hinzuweisen. Die Kostenschätzung für die zu erledigenden Reparaturen im gemeindlichen Kanalnetz beläuft sich für den Ortsteil Störnstein auf rund 1 Million Euro, für Lanz auf 113.500 Euro, für Reiserdorf auf etwa 120.000 Euro.

Der Vorschlag des Bayernwerks, bestimmte Straßen- und Pilzlampen für eine Summe von 25.572 Euro brutto auf LED umzurüsten, wurde mit 12:0 angenommen. Pro Jahr werden dadurch 7180 Watt Strom eingespart, so dass sich die Ausgabe nach 4,6 Jahren amortisiert hat.

Die Polizeiinspektion Neustadt/WN lieferte zur Verkehrsschau am 6. Februar eine Stellungnahme. Die derzeit gesperrte Gemeindeverbindungsstraße von Reiserdorf in Richtung Ernsthof-Wurz-Gut Wöllershof und Gegenrichtung soll als solche beibehalten und für den Verkehr geöffnet werden. Sie wird mit den Hinweisschildern „Höchstgeschwindigkeit 30 km/h“ , „Straßenschäden“ und „Kein Winterdienst“ versehen. Der Vorschlag wurde einstimmig abgesegnet.

Das gemeindliche Einvernehmen gab es für diverse Bauvorhaben: In Störnstein für den Bau eines freistehenden Nebengebäudes, für den Bau eines Bungalows mit Garage und Carport im Fichtenweg 10 und für die Errichtung einer Doppelgarage im Eichenweg 3. In Lanz für den Neubau eines Stoffladens mit Versandhandel, Carport und Bäckereiverkaufsstelle mit Café.

Gerade hinsichtlich der Energiewende stimmt der Gemeinderat mit 11:1 (Gemeinderat Schreiner sah hierin keine Vorteile für die Gemeinde, die bereits Gesellschafter ist) dem Beitritt der Stadt Vohenstrauß der Zukunftsenergie Nordoberpfalz (Zeno) GmbH zu. Die Sanierung der Turnhallenbeleuchtung wurde an die Firma Hubmann, Bärnau, vergeben. Für den Kauf von Sportgeräten für Senioren auf den Kinderspielplätzen in Reiserdorf und in Störnstein, Neustädter Straße, sowie in Lanz hinter dem Kneippbecken, die bei Kosten von etwa 10 000 Euro mit 50 Prozent gefördert werden, sind konkrete Angebote einzuholen, entschied der Gemeinderat einstimmig.

Die Veränderungssperre durch die Bundesnetzagentur stand aus aktuellem Anlass zusätzlich auf der Tagesordnung. Die Gemeinde ist mit einem Grundstück betroffen. Nach längerer Diskussion wurde mit 12:0 beschlossen, derzeit den Weg der Klage nicht zu beschreiten, sondern nach Klärung mit Anwälten Widerspruch gegen die Sperre einzulegen. Angeregt wurde zudem, Informationen vom Rechtsbeistand der Gemeinde einzuholen und mit den betroffenen Privatgrundbesitzer eine Besprechung zu organisieren.

Bürgermeister Ludwig informierte das Gremium über eine wegen Pilzbefalls notwendige Baumfällung in Kirchennähe bei angestrebter Neupflanzung sowie über die Geschwindigkeitsmessungen des Zweckverbands kommunale Verkehrssicherheit, bei denen lediglich drei Prozent Überschreitungen festgestellt wurden, die vor allem zur morgendlichen Rushhour in der Flosser Straße auftraten. Gemeinderat Reber fragte nach, wie sich die ZENO zum Süd-Ost-Link verhalte. Für Bürgermeister Ludwig ist hierfür das Interesse nicht betroffener Gemeinden gering. Eine Energiewende im Kleinen sei von oben her nicht gewollt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.