09.04.2019 - 15:29 Uhr
StullnOberpfalz

Durchwachsene Resultate

Am Wochenende war ausschließlich die Jugend der Tischtennisabteilung des TSV Stulln im Einsatz. In drei Spielen gibt es lediglich einen Sieg.

Eva Wittmann, Yannick Brill und Rebekka Heigl (von links) gingen beim zweiten Bezirksranglistenturnier an den Start.
von Externer BeitragProfil

Die Mädchen reisten zum Spitzenspiel der Bezirksoberliga nach Wernberg. Dabei erwischten die Stullner Mädchen einen schlechten Start und lagen schnell mit 1:3 zurück.

Beim Stand von 4:3 für Wernberg verlor Antonia Heigl das entscheidende Spiel im fünften Satz mit 8:11, Wernberg konnte die Führung auf 5:3 ausbauen. Am Ende verlor Stulln mit 4:6 und damit auch den Kampf um die Meisterschaft. Für Stulln punkteten Rebekka Heigl (2), Lea Wittmann, sowie Eva Wittmann. Die Jungen II hatten den TTC Kolping Hirschau in Stulln zu Gast und unterlagen mit 4:6. Erfolgreich für Stulln war das Doppel Brill/Wagner und im Einzel Yannick Brill (2) sowie Max Wagner.

Die Jungen I reisten zum Lokalderby nach Nabburg. Gegen die dritte Mannschaft der Nabburger erwischte der TSV einen guten Start und ging mit 4:0 in Führung. Im Anschluss kam Nabburg zwar wieder auf 4:3 heran, aber am Ende konnten die Stullner einen 7:3 Erfolg feiern. In die Siegerliste trugen sich Wittmann/Heigl, Dorschner/Kammerl, Eva Wittmann (2), Rebekka Heigl, Luca Kammerl und Marlon Dorschner ein. Drei Jugendspieler starteten beim zweiten Bezirksranglistenturnier der Schüler "A" und "C" in Waldershof bei Marktredwitz. Rebekka Heigl und Eva Wittmann gingen bei den Schülerinnen "A" ins Rennen. Rebekka Heigl belegte mit einer 4:4-Bilanz Platz sechs.

Eva Wittmann (5:3) wurde Fünfte, wobei diese Bilanz bei einem besseren Satzverhältnis auch zum dritten Platz gereicht hätte. Bei den Schülern "C" holte Yannick Brill mit einer 2:2-Bilanz den dritten Platz. Damit qualifizierte er sich für das zweite Verbandsbereichsranglistenturnier am 25. Mai in Marktleuthen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.