18.09.2019 - 14:44 Uhr
StullnOberpfalz

Kindertagesstätte nimmt Arbeit auf in Stulln

Mit dem Beginn des neuen Kindergartenjahres hat in Stulln auch die eigene Kinderkrippe ihre Arbeit aufgenommen. Zur offiziellen Eröffnung kommt auch Bürgermeister Hans Prechtl.

von Richard AltmannProfil

Mit dem Beginn des neuen Kindergartenjahres hat in Stulln auch die eigene Kinderkrippe ihre Arbeit aufgenommen. Zur offiziellen Eröffnung kommen Bürgermeister Hans Prechtl und die Vertreterin der Firma Nabu-Oberflächentechnik, Inga Tschirch.

Bisher waren die Kinder aus den Gemeinden Stulln und Schwarzach, die in die Kinderkrippe gingen, in Schwarzenfeld in der Villa Kunterbunt in der dortigen Kinderkrippe mit einer eigenen Gruppe untergebracht. Die Gemeinde Stulln hat erkannt, dass der Bedarf an Kinderkrippenplätzen stetig zunimmt, darum hat der Gemeinderat beschlossen, eine eigene Krippe einzurichten.

Da bisher noch die Gebäude fehlen, hat man als Provisorium den Turnraum im Kindergarten entsprechend für die Aufnahme von Krippenkindern eingerichtet. Mit dem Beginn des neuen Kindergartenjahres nahm nun diese Kinderkrippe ihre Arbeit auf. Zur offiziellen Eröffnung kam am Dienstagmorgen Bürgermeister Hans Prechtl. Die Kindergartenleiterin Sonja Reitinger hieß die Gäste willkommen.

Prechtl schilderte noch einmal die Beweggründe für die Einrichtung einer solchen Krippe. Dort, wo sie jetzt ist, wird sie nicht bleiben - denn der Turnraum wird gebraucht. Momentan können die Kindergartenkinder in das Pfarrheim oder in die Mehrzweckhalle zum Sport ausweichen. Die Gemeinde plant einen Neubau auf das Gelände, wo früher die Post in Stulln untergebracht war. Bevor mit dem Bau begonnen wird, möchte die Gemeinde klären, ob man neben den beiden Kinderkrippengruppen mit je zwölf Plätzen auch eine weitere vierte Kindergartengruppe installiert werden soll. Hier muss der Bedarf ermittelt werden.

Außerdem muss noch mit der Gemeinde Schwarzach geklärt werden, ob sie weiterhin ihre Kinder nach Stulln schicken will und was die Gemeinde Schwarzach in dieser Richtung vorhat. Hier ist man aber auf einem guten Weg, die Gespräche laufen mit den Verantwortlichen aus Schwarzach. Wenn dies geklärt ist, kann der Neubau starten. Zur Zeit sind in der Kinderkrippe fünf Kinder untergebracht, am Ende des Kindergartenjahres sollen es zwölf sein. Die Plätze teilen sich in sechs für Stulln und sechs für die Gemeinde Schwarzach auf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.