17.07.2018 - 13:45 Uhr
StullnOberpfalz

Unter neuem Namen

Die Reitsportgemeinschaft (RSG) Stulln wird 1997 mit Sitz in Stulln bei Familie Schmal ins Leben gerufen. Seit 2002 siedelt sich der Verein in Brensdorf an und investiert kräftig. Am 1. Juli 2018 vollzieht sich ein Pächterwechsel.

Pächterwechsel am Reitsportzentrum am südlichen Ortsrand von Brensdorf mit der neuen Namensführung „Reitanlage Heubl“. Am 1. Juli 2018 ging das Pachtverhältnis von Susanne Elarousy (links) auf Andreas Heubl (Zweiter von rechts) mit Ehefrau Daniela Zinnbauer-Heubl über. Bürgermeister Hans Prechtl (rechts) überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Stulln und überreichte einen Blumenstock. Im Bild Pony Jill mit Vroni.
von Herbert RohrwildProfil

(ohr) Aus diesem Anlass besuchte Bürgermeister Hans Prechtl, Gemeinde Stulln, kürzlich das Reitsportzentrum am südlichen Ortsrand von Brensdorf, um zum personellen Wechsel zu gratulieren, die verschiedenen baulichen Änderungen vor Ort und den Betrieb kennenzulernen. Im Hauptstallgebäude und in 6 weiteren Nebengebäuden besitzen die derzeit 27 Pensions- und 6 Schulpferde helle, geräumige Paddockboxen. Auch ein Solarium für die Pferde ist eingerichtet. Ab circa 6.30 Uhr bis gegen Mittag kommen die Tiere witterungsbedingt zum Auslauf auf die Weide. Die Pferde sind nicht in der Koppel eingesperrt. Das Pferd ist ein Bewegungstier und brauche Sozialkontakt.

Aktuell entsteht ein kleiner Reitplatz in den Ausmaßen 20 mal 40 Meter. Die Reithalle mit den Turniermaßen 20 mal 40 sowie der Turnierplatz mit 40 mal 75 Meter werden täglich gewässert und abgezogen.

In den zurückliegenden Jahren betrieb Susanne Elarousy die Reitsportanlage, zuständig für die Ausbildung von Pferd und Reiter. Sie erwarb die Trainerqualifikation A, ist Amateurreitlehrerin und seit vielen Jahren Richterin im Pferdeleistungssport. Reiter und Pferd werden vom Anfänger bis hin zum Freizeit- beziehungsweise Turnierreiter qualifiziert ausgebildet. Auch großartige sportliche Erfolge sind zu verbuchen. Mit Jana Lang hat die Reitsportgemeinschaft Stulln die Europameisterin 2017 im Dressurreiten in ihren Reihen. Erneut konnte sie sich für die gleiche Disziplin in England qualifizieren.

Das Vereinsleben wird großgeschrieben Reiterfeste mit Vereinsturnieren, Inklusionstagen, Dressur-, Spring- und Reitabzeichenlehrgängen werden abgehalten. In den vergangenen Wochen renovierten rund 30 Vereinsmitglieder in Arbeitseinsätzen Stallungen und Außenanlagen des 3,2 Hektar-Areals.

Am 1. Juli 2018 wechselte das Pachtverhältnis von Susanne Elarousy zu Andreas Heubl. Ehefrau Daniela Zinnbauer-Heubl steht unterstützend zur Seite. Seit Jahrzehnten ist sie für die RSG Stulln auf Turnieren in der Klasse M erfolgreich.

Bürgermeister Hans Prechtl überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Stulln und wünschte der "Reitanlage Heubl" - so die neue Namensführung - eine sportliche und wirtschaftliche Zukunft. Er zolle Respekt für den unternehmerischen Mut. Die Anlage möge gut angenommen werden und sich große sportliche Erfolge einstellen. Die Reitsportgemeinschaft Stulln freue sich auf eine ebenso gute Zusammenarbeit mit der Familie Heubl wie in den vergangenen Jahren mit Susanne Elarousy.




Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.