12.07.2018 - 15:37 Uhr
StullnOberpfalz

Schöne Feste gefeiert

Nach siebeneinhalb Jahren beendet das Ehepaar Inge und Max Braun die Sportheimbewirtschaftung. Die Phase des Um- und Neubaus führte immer wieder zu Einschränkungen. Auf die Bewältigung der Herausforderung blickt das Paar mit Stolz zurück.

Das Ehepaar Inge und Max Braun (links) führten das TSV Sportheim Stulln siebeneinhalb Jahre als Pächter. Hauptvereinsvorsitzender Andreas Hanff (hinten Mitte), Stellvertreter Kurt Nachtmann (Zweiter von rechts) sowie Franz Jauernig (rechts) für die Abteilung Fußball und Stefan Schmal (Zweiter von links) bedankten sich das Engagement und die schöne Zeit.
von Herbert RohrwildProfil

Zur Verabschiedung lud das Wirtsehepaar Stammgäste und Freunde zu einem gemeinsamen Essen mit Umtrunk ein. Mit dem gesamten Vorstand und vor allem mit den jungen Sportlern kam sie gut aus, betonte die Wirtin bei ihrer Rückschau. Die Speisekarte wurde gut angenommen und die Zubereitung geschätzt..Der Beginn der Baumaßnahme im November 2012 beeinträchtigte den Gastbetrieb. Mit Stolz denkt Inge Braun aber an den 20. Juli 2014: Die Einweihung des neuen Sportheims mit zahlreichen Ehrengästen und den vielen Besuchern. Bravourös wurden 350 Personen mit Mittagessen aus der relativ kleinen Küche versorgt. Inge Braun beendet das Pachtverhältnis "mit einem lachenden und einem weinenden Auge". Sie müsse aber auch auf ihre Gesundheit achten.

Seit 1. Januar 2011 lag die Führung des TSV-Sportheims in Händen der Eheleute Inge und Max Braun, erinnerte der Vorsitzende des Hauptvereins, Andreas Hanff. Trotz Diskrepanzen während der Umbauphase bestand zwischen dem Wirtspaar und den Gästen stets eine gute, freundschaftliche Beziehung. Hanff bedankte sich für das Engagement im Namen des TSV Stulln. Die Abteilung Fußball hatte viele Berührungspunkte, merkte Franz Jauernig an und "wir haben schöne Feste gefeiert." Der Sprecher händigte für die kommende Saison 2018/19 auch eine Dauereintrittskarte aus. Stefan Schmal sprach für die "Darterer" und meinte: "Wir haben uns besonders gut verstanden". Alle Redner überreichten als Anerkennung Präsente.

In den nächsten drei Monaten wird das Sportheim durch einen Wirt auf Probe im bisherigen Umfang mit den bisherigen Öffnungszeiten weitergeführt, informierte Vorsitzender Andreas Hanff. Er war erleichtert, dass sich diese Lösung im letzten Moment anbot. Im September wird sich dann ergeben, ob sich der Probewirt für eine längere Zusammenarbeit entscheidet. Aus terminlichen Gründen konnte Bürgermeister Hans Prechtl bis zur offiziellen Verabschiedung nicht anwesend sein und überreichte zuvor als Dankeschön eine Orchidee.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.