11.02.2019 - 14:37 Uhr
StullnOberpfalz

Zwei Niederlagen für die Herren

Vier Spiele bestreiten die TSV-Tischtennisteams. Aber nur die Mädchen gewinnen ihre Partie.

Antonia Heigl holte den fünften Platz beim Bezirksranglistenturnier in Burglengenfeld.
von Externer BeitragProfil

Für die Tischtennisabteilung des TSV Stulln standen vier Punktspiele und ein Turnier auf dem Programm. Dabei fiel die Bilanz negativ aus. Den Auftakt machten die Herren, die zu Hause den TuS Dachelhofen begrüßten. Stand es nach den beiden Eingangsdoppeln noch 1:1, gelang dem TSV danach nichts mehr: Die nächsten vier Einzelspiele wurden verloren wurden, die Gasteber gerieten mit 1:5 in Rückstand. Ein bisschen Hoffnung keimte noch einmal auf, als der TSV zum 2:5 verkürzen konnte. Allerdings entschieden die Gäste im Anschluss die folgenden drei Partien für sich und sicherten sich mit 8:2 beide Punkte. Für die Gastgeber erzielten Erich Kneißl/Gerhard Pornitz im Doppel und Markus Kleierl im Einzel die Punkte.

Die zweite Begegnung führte die Herren zum Derby nach Nabburg. Auch hier stand es nach den beiden Eingangsdoppeln 1:1. Dann gingen die nächsten drei Partien für die Stullner verloren. Beim Stand von 4:1 für Nabburg gelang dem TSV der erste Einzelsieg zum 4:2. Im Anschluss bauten die Nabburger ihre Führung auf 6:2 aus. Die Gäste kamen zwar noch einmal auf 6:4, aber nachdem der TV die folgenden beiden Spiele für sich entscheiden konnte, fuhren die Stullner Tischtennisherren am Ende mit einer 8:4-Niederlage nach Hause. In die Siegerliste des TSV trugen sich das Doppel Michael Beer/Christian Prechtl sowie in den Einzeln Erich Kneißl (2) und Vian Tam ein. Antonia Heigl trat als einziges Mädchen vom TSV beim ersten Bezirksranglistenturnier in Burglengenfeld an. Sie erwischte einen guten Start und konnte ihr Aufaktmatch gegen Lara Huber mit 3:0 gewinnen. Keine Chance hatte sie gegen die spätere Gewinnerin des Turniers. Im dritten Spiel gegen die spätere Vizemeisterin verlor sie am Ende im fünften Satz mit 3:2. Am Ende holte Antonia Heigl mit einer 3:4-Bilanz den fünften Platz und ist so automatisch für das zweite Bezirksranglistenturnier qualifiziert.

Die Mädchen begrüßten den TSV Klardorf II in Stulln. In der einseitigen Partie holte der TSV in einer guten Stunde Spielzeit einen 10:0-Kantersieg. Die Punkte holten Antonia Heigl/Lea Wittmann, Lea Wittmann (3), Antonia Heigl (3) und Eva Wittmann (3). Die Jungen II hatten die vierte Mannschaft des TSV Detag Wernberg zu Gast. Am Ende verloren die Gastgeber mit 2:8. Die beiden Einzelsiege für Stulln holte Yannick Brill.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.