09.01.2020 - 14:45 Uhr
Süß bei HahnbachOberpfalz

Beim Schützenverein Edelweiß Süß Familie Simon in fast allen Disziplinen vorn dabei

Nicht nur die Ausnahmeschützin Julia Simon überzeugt durch sportliche Höchstleistungen – auch Vater Norbert und Mutter Birgit räumen reihenweise Preise ab. Bei der Königsproklamation des Schützenvereins Edelweiß Süß wird Birgit Simon Liesl.

Gemeindekönigin Annette Meier, Schützenkönig Erich Obleser mit Schützenliesl Birgit Simon und Jugendkönig Julius Falk und dem Gewinner der Dreikönig-Scheibe Gerald Schüller (sitzend, von links). Ihnen und den weiteren Gewinnern gratulieren Bürgermeister Bernhard Lindner und Zweiter Schützenmeister Uwe Friedrich (hintere Reihe, Zweiter und Dritter von links) sowie der Erste und Dritte Schützenmeister Werner Wendl und Hans Koch (hintere Reihe, Erster und Sechster von rechts) und HKA-Vorsitzender Georg Götz (hintere Reihe, Zweiter von rechts).
von Autor UFHProfil

Schützenmeister Werner Wendl dankte im voll besetzten Rouherer-Saal den 65 Schützen für die Teilnahme am Christbaumkugel- und Königsschießen, am Schuss um den Titel des Gemeindekönigs sowie auf die Dreikönigsscheibe oder am Meisterwettbewerb. Bemerkenswert: Der älteste Schütze zählte bereits 90 Jahre. Die Königsproklamation sei der Höhepunkt des Jahres. Werner Wendl blickte auf die sportlichen Erfolge der Mannschaften im Rundenwettkampf zurück. „Die Teilnahme von 65 Schützen zeigt, dass der Verein in Süß und in der Gemeinde Hahnbach eine wichtige Rolle im sportlichen und kulturellen Leben spielt“, sagte Wendl.

Bürgermeister Bernhard Lindner lobte die ehrenamtliche Arbeit aller Funktionsträger, die für die Erfolge bei sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen verantwortlich sind. Er erinnerte die neu ausgelobte Marktgemeinderatsscheibe, die großen Anklang gefunden habe.

Dann ging es an die Kür der Würdenträger. Die Kette der Schützenliesl konnte Schützenmeister Werner Wendl an Birgit Simon (61,6-Teiler) überreichen, Julia Simon und Anja Scherer wurden ihre Zofen. Die Jugendkönigscheibe ging wieder an Julius Falk (452,6-Teiler), der vor Niklas Steinmetz und Timo Meier lag. Neuer Schützenkönig wurde mit einem respektablen 12,8-Teiler Erich Obleser. Mit großem Applaus wurde ihm als Zeichen der Königswürde die Kette überreicht. Ihm zur Seite stehen als Ritter Michael Bauer und Norbert Bösl.

Der Titel des Gemeindekönigs, in diesem Fall der Königin, ging an Annette Meier, die dank eines bemerkenswerten 22,1-Teilers die entsprechende Scheibe in Empfang nehmen durfte. Nächstplatzierte waren hier Michael Rösch und Josef Sichelstiel. Stark umkämpft war die Heiligdreikönig-Scheibe, die Gerald Schüller mit einem hervorragenden 14,0-Teiler gewann. Geräucherte Schinken in Empfang nehmen durften die äußerst knapp geschlagenen Julia Simon und Norbert Simon. Hervorzuheben ist, dass den 4. Platz Birgit Simon belegte - Tochter, Vater und Mutter hintereinander, das gab es noch nie bei Edelweiß.

Jugendmeister wurde mit 97,9 Ringen Julius Falk. Dicht dahinter folgten Timo Meier (95,9) und Niklas Steinmetz (93,7). Die Meisterserie mit dem Luftgewehr stehend gewann Anja Scherer (97,8 Ringe) vor Michael Bauer (97,1) und Alexander Rösl (94). Der Sieg mit 94 Ringen in der Klasse Luftpistole ging an Matthias Meier. Bei vielen Startern hart umkämpft war die Meisterserie Luftgewehr aufgelegt. Hier konnte sich Norbert Simon mit 106,6 Ringen durchsetzen vor Markus Bauer (104,7) und dem neuen Schützenkönig Erich Obleser (104,5). Die Tombola für die 65 Teilnehmer am Christbaumkugelschießen war sehr gut bestückt, so dass jeder Schütze einen schönen Preis mit nach Hause nehmen konnte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.