28.01.2019 - 15:51 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Mit 98 so frisch wie eh und je

Die Pflege des Brauchtums hat sich der Heimat- und Trachtenverein Stamm auf die Fahne geschrieben, um es der Nachwelt zu erhalten.

Dank sagen die Trachtler dem Altbürgermeister für 40 Mitgliedsjahre. Von links Erster Vorsitzender Christian Steger, Gauvorsitzender Peter Kurzwart, Gerd Geismann, Zweiter Vorsitzender Stefan Fuchs und Bürgermeister Michael Göth.
von MÜBProfil

Seinen Gründungstag begeht der Heimat- und Trachtenverein Stamm Sulzbach-Rosenberg seit nunmehr 98 Jahren mit Musik und Tanz. Vorsitzender Christian Steger freute sich über einen bis auf den letzten Platz gefüllten Saal beim Bartl.

"Ich komme immer gern zum Heimat- und Trachtenverein Stamm und weiß das rege Engagement des Vereins zu schätzen", versicherte der Gebietsvertreter des Gebietes West, Eckehard Papenfuß. "Hier gibt es immer gute Musik zu hören", fügte Gauvorsitzender Peter Kurzwart hinzu. Bürgermeister Michael Göth sah den Verein als Kulturbotschafter, der den Namen der Stadt und das traditionelle Brauchtum über alle Grenzen hinweg bekannt mache. Sein Vorgänger, Altbürgermeister Gerd Geismann, wurde für seine 40-jährige Vereinstreue entsprechend geehrt.

Christian Steger führte kurzweilig durch den Nachmittag und kündigte die einzelnen Darbietungen an. Die Sulzbacher Musikanten eröffneten den Nachmittag. Abwechselnd dazu ließen die jungen Musikanten In Oiner Dur, deren musikalische Entwicklung alle Zuhörer begeistert, von sich hören. Der Kindergesang trug seine frechen Lieder mit großem Selbstbewusstsein vor.

Einen Kontrast bildeten die getragenen Stücke der Stubenmusik. Die Tänzer schafften es trotz der Enge ohne Probleme, ihre Figuren auszuführen. Premiere und Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt der Sulzbacher Musikanten mit der Gruppe In Oiner Dur. Je zweimal Basstuba, Tuba und Posaune boten eine satte Basis für die Melodien der Klarinetten und Trompeten. Das Zusammenspiel der beiden Gruppen bescherte den Besuchern Gänsehautgefühle.

Der Nachwuchs sorgt mit seinen frechen Liedern für Heiterkeit.
Die Gruppe In oiner Dur bietet zusammen mit den Sulzbacher Musikanten einen wahren Ohrenschmaus.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.