11.11.2019 - 12:15 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Auto Auers macht sich fit für die Zukunft

Mit einem neuen Service-Zentrum an der Europastraße in Sulzbach-Rosenberg richtet das Autohaus Auers seinen Blick auf kommende Herausforderungen. Bei der Eröffnung stand nun das Herzstück im Mittelpunkt.

Von einem wichtigen Meilenstein für das Autohaus sprachen Geschäftsführer Winfried Auers, seine Frau Birgit sowie Tochter Manuela Sus (Vierter, Sechste und Neunte von links). TÜV-Niederlassungsleiter Oberpfalz Helmut Zerreis und Bürgermeister Michael Göth (rechts und Siebter von rechts) sowie weitere Eröffnungsgäste gratulierten.
von Andreas Royer Kontakt Profil

"Da bei uns der Service an erster Stelle steht, war es uns natürlich ein großes Anliegen, unserer Kundschaft möglichst zügig das neue Servicecenter von Auto Auers präsentieren zu können", freute sich Geschäftsführer Winfried Auers. Er hatte am Samstag zur Eröffnung einige Gäste geladen, darunter Bürgermeister Michael Göth, Vertreter der Baufirmen und der Belegschaft, Planer sowie Experten des TÜV und Freunde des Hauses.

Spatenstich im April

Mitte April ging der Spatenstich zum Service-Zentrum auf dem Gelände an der Nordseite des seit 20 Jahren an der Europastraße 2 angesiedelten Betriebes über die Bühne. Und was jetzt für rund eine dreiviertel Million Euro geschaffen wurde, kann sich wirklich sehen lassen, so der Eindruck der ersten Besucher. Auf etwa 400 Quadratmetern entstand im unmittelbaren Anschluss an die bestehende Werkstatt eine Halle aus Gasbetonsteinen und Stahl. Darin untergebracht sind verschiedene Stationen, die einer zukunftsgerichteten Wartung, Instandsetzung oder Überprüfung der Fahrzeuge nicht nur der Marken Ford und Citroen gerecht werden.

Herzstück des neuen Service-Bereichs sind zwei Elektro-Arbeitsplätze, die unter anderem als Licht- und Einstellplatz für hochmoderne Kamerasysteme sowie als Prüfplatz für TÜV und Dekra genutzt werden. Eine neue Schwerlast-Hebebühne ist für Fahrzeuge bis 5 Tonnen Gewicht ausgerichtet. Helmut Zerreis, TÜV-Niederlassungsleiter für die Oberpfalz, erklärte anhand der neuen Einrichtung gleich vor Ort die Anforderungen einer modernen Auto-Inspektion. Im Zuge des Neubaus kam auch eine neue vollautomatische Waschanlage hinzu, die künftig die Auto-Auers-Mobile sowie die Fahrzeuge der Werkstatt-Kunden auf Hochglanz bringen wird. Auch eine weitere Ergänzung mit E-Ladesäulen soll zukünftige Entwicklungen in der Elektromobilität berücksichtigen. Viel Lob gab es dann auch von allen Gästen für die unternehmerische Weitsicht von Winfried und Birgit Auers sowie von Tochter Manuela Sus, die ihren seit 1993 bestehenden Betrieb mit einem Team von 28 Mitarbeitern, darunter sechs Azubi, so gut aufgestellt sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.