10.03.2020 - 15:14 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Birgländer zu Gast in Sachsen-Anhalt

Auf Einladung der Mildenseer Heimatfreunde zu deren 20-jährigem Jubiläum besucht der Heimatverein Birgland mit einer Volkstanz- und Gesangsgruppe das Bundesland Sachsen-Anhalt.

Zum 20-jährigen Bestehen der Mildenseer Heimatfreunde reist eine 18-köpfige Abordnung der Birgländer nach Dessau an die Elbe. Seit seinem Gründungsjahr verbindet den Sachsen-anhaltinischen Verein eine Freundschaft mit den Oberpfälzern, die in zahlreichen gegenseitigen Besuchen – zum Beispiel beim Altstadtfest – gepflegt wird.
von Autor MAGProfil

18 Aktive der Volkstanz- und Gesangsgruppen traten die Fahrt nach Dessau an der Elbe an. Beim Festabend im Vereinsheim "Landjägerhaus" blendete der Vorsitzende Franz Niebler auf den ersten Auftritt der Birgländer Sängerinnen und Stubenmusik am 1. Advent 2000 in Wörlitz zurück. Den Kontakt hatte der damalige Direktor der Kulturstiftung Dessau-Wörlitzer Gartenreich, Thomas Weiß, eingefädelt, zuvor als Leiter des Stadtmuseums in Sulzbach-Rosenberg. Es folgten viele gegenseitige Besuche.

Mit Oberpfälzer Figurentänzen bereichern die Birgländer den Festabend in Dessau.

Mit fünf Figurentänzen und Liedbeiträgen bereicherten die Birgländer Volkstanz/Gesangsgruppen das umfangreiche Jubiläums-Programm.

Birgland-Vorsitzender Franz Niebler übergibt an Mildensee-Vorsitzenden Gero Mielczarek einen Korb mit Oberpfälzer Wurstspezialitäten und einen Wimpel der Stadt Sulzbach-Rosenberg mit besten Grüßen von Bürgermeister Michael Göth.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.