05.08.2019 - 15:17 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Birgländer tanzen auf Donauschiff

Nach Passau führt der Vereinsflug des Sulzbach-Rosenberger Heimatvereins. Genau genommen ist es aber mehr eine Nachtfahrt.

Auch die Birgländer Musikanten lassen auf dem Donauschiff von sich hören.
von Autor MAGProfil

Einer Einladung des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege folgte der Heimatverein Birgland mit seinen Musikanten, der Volkstanzgruppe und passiven Mitgliedern auf einer Tages- oder, genauer gesagt, Nachtfahrt nach Passau.

Abends um 18.30 Uhr bestiegen die Oberpfälzer gut gelaunt das Tanzschiff „Stadt Linz“ zu einer fünfstündigen Fahrt auf der Donau nach Engelhartszell und wieder zurück. Franz Schötz aus Mitterfels begrüßte Gäste aus vielen Ecken Bayerns, aus Österreich und Südtirol. Als stärkste Gruppe stellte er mit 50 Teilnehmern die Birgländer aus Sulzbach-Rosenberg besonders heraus.

Auf dem Oberdeck boten die Schreiner-Geiger ein großes Musik-Spektrum dar. Da es sich bei den Gästen durchwegs um ausgebildete Volkstänzer handelte, bedurfte es keiner Erklärungen, sondern es ging gleich voll zur Sache. Gespielt wurden vor allem Zwiefache, Dreher, Landler und Figurentänze der einzelnen Bezirke. Die „Münchner Francaise“ wurde in der Abenddämmerung auf dem großen Freideck getanzt. Sanglustige Leute versuchten sich mit Monika Baumgartner an einigen Liedern aus dem „Bayerischen Singbuch“.

Eine Viertelstunde nach Mitternacht kehrte die Tanzgesellschaft, um starke Eindrücken reicher geworden, nach Passau zurück. Reiseorganisator Manfred Grädler und Vorsitzender Franz Niebler zeigten sich mit dem Ablauf sehr zufrieden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.