21.09.2021 - 14:47 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Bücherflohmarkt in der Historischen Druckerei Seidel

Der Bücherflohmarkt in der Historischen Druckerei Seidel in Sulzbach-Rosenberg hält für Leseratten unzählige Schätze bereit.
von Externer BeitragProfil

In der historischen Druckerei Seidel am Sulzbacher Luitpoldplatz findet nach der langen pandemiebedingten Pause wieder ein großer Bücherflohmarkt statt. Diese beliebte Einrichtung hatte im Frühjahr 2020 ihre Kulturarbeit auf Eis legen müssen. Im Rahmen des Besenfestes der Sulzbach-Rosenberger Geschäftsleute, organisiert vom Wirtschafts- und Kulturforum Pro Su-Ro, öffnet im Seidel-Saal an drei Tagen die Fundgrube für Leseratten am Donnerstag, Freitag und Samstag, 23. bis 25. September, jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr.

Hier sind Bücher zu finden, die im "normalen" Buchhandel zum Teil längst vergriffen sind, aber von Fans immer noch gesucht werden. Allein das Schmökern in tausenden von Büchern aller Sach- und Fachgebiete ist ein Erlebnis. Vom Krimi bis zum literarischen Klassiker, von der Bibel bis zum Kochbuch, vom heimathistorischen Werk bis zum Handbuch XY warten unzählige Bände auf ihre Entdecker und "Wachküsser".

Veranstaltungsort ist das Rückgebäude des Seidel-Anwesens in Sulzbach-Rosenberg, Zugang über die Toreinfahrt von Luitpoldplatz 4 (zwischen Buchhandlung Dorner und Café Minerva). Der Buchhandel in der Stadt und die örtliche Gastronomie sowie die übrigen Geschäftstreibenden freuen sich über zahlreiche Besucher. Für einen pandemiekonformen Eintritt zum Bücherfrohmarkt ist die Beachtung der "3G-Regel" und das Tragen einer Mund-Nasen-Maske erforderlich. Der durch die lange Schließungszeit gebeutelte Trägerverein der Druckerei hofft auf einen regen Umsatz und freut sich, wenn möglichst viele Gäste ihre Taschen selbst mitbringen. Mit dem Erlös wird die Wiederaufnahme der Kulturarbeit im Seidel-Saal unterstützt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.