06.02.2020 - 15:57 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Einbruchsserie im nördlichen Landkreis

Diebe dringen in Häuser in Etzelwang, Neukirchen, Sulzbach-Rosenberg und Vilseck ein. Über mehrere Tage hinweg entsteht hoher Sachschaden. Auch Bargeld und Schmuck verschwindet.

Symbolbild.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Eine ganze Reihe von Wohnungseinbrüchen ereignete sich in den vergangenen Tagen im nördlichen Landkreis: In Sulzbach-Rosenberg, Etzelwang, Neukirchen und Vilseck schlugen vermutlich die gleichen Täter zu - die Kriminalpolizei Amberg sucht nun dringend Zeugen.

Der erste Vorfall datiert vom Samstag: Zwischen 18 und 20.30 Uhr verschaffte sich ein Unbekannter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus am Schlossblick in Etzelwang und durchwühlte mehrere Wohnräume. Er entwendete Bargeld und Schmuck im mittleren vierstelligen Eurobereich. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2500 Euro.

Gegen 20 Uhr versuchte ebenfalls am Samstag ein unbekannter Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Straße Zum Postweg in Sulzbach-Rosenberg einzusteigen. Aufgrund eines ausgelösten Bewegungsmelders am Wohnanwesen brach der Unbekannte sein Vorhaben ab. Er hinterließ Sachschaden von 500 Euro.

Zwischen 16.30 und 18.30 Uhr drang ein Einbrecher am Sonntag gewaltsam in ein Wohnhaus in der Carl-Orff-Straße in Vilseck ein und durchsuchte dieses. Ohne Beute, jedoch nach einem verursachten Sachschaden von 300 Euro, machte sich der Täter aus dem Staub. Weiter ging es am Dienstagabend: Zwischen 18 und 21.30 Uhr verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Einfamilienhaus im Ortsteil Holnstein bei Neukirchen und durchwühlten sämtliche Schränke. Schließlich entwendeten sie Bargeld im unteren dreistelligen Euro-bereich. Zudem haben die Bewohner einen Sachschaden von 1000 Euro zu beklagen.

Den vorläufigen Abschluss machte eine Tat in der Melanchthonstraße in Sulzbach-Rosenberg: Dort war ein Wohnhaus am Mittwochvormittag Ziel eines unbekannten Ganoven. Gewaltsam verschaffte er sich zwischen 7.45 und 11.30 Uhr Zutritt. Der ungebetene Gast entwendete nach dem Öffnen sämtlicher Schränke ein Wertbehältnis mit Schmuck und Münzen im mittleren fünfstelligen Eurobe-reich. Zudem verursachte er einen Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf den oder die Eindringlinge geben können. Wem zu den jeweiligen Zeiten an den genannten Orten verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, der sollte sich unter 09621/890-0 melden. Gegenstand der Ermittlungen ist derzeit auch, ob ein Tatzusammenhang zwischen den einzelnen Einbrüchen besteht, teilt die Polizei abschließend mit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.