15.09.2020 - 15:25 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Emma Niklas stellt ihr neues Kinderbuch "Nolas Reise" vor

Ein Schaf liebt saftig grüne Wiesen. Denkt man. Nicht so das Schaf Nola. In Emma Niklas Kinderbuch geht es auf Reisen.

Emma Niklas mit ihrem Kinderbuch "Nolas Reise" . Im Schaufenster der Buchhandlung Volkert wird es dieser Tage vorgestellt.
von Helga KammProfil

Emma Niklas kann beides: Malen und schreiben. In "Nolas Reise" verbindet sie beide Gaben. Das druckfrische Kinderbuch fasziniert durch die Geschichten und die Darstellung von Tieren und Landschaften.

Die Lehrerin aus Edelsfeld weiß, was Kindern gefällt; nicht zuletzt durch ihre sechs Enkel, denen sie ihr Buch auch gewidmet hat. Es ist nicht ihr erstes. Zunächst waren es kleine Bände, die sie nur für die Familie geschrieben hat. Es folgte "Ich suche einen Freund", die Geschichte eines kleinen Hasen, der nach allerlei Enttäuschungen als Kuschelhase ein Freund der Kinder wird. "Nolas Reise" soll nun ein breites Leser-Publikum erfreuen. Niklas denkt an "Kinder und auch Erwachsene, die Freude an Büchern haben".

"Nola's Journey" heißt Emma Niklas Buch auch, denn es ist zweisprachig geschrieben, "für den Englisch-Unterricht an meiner gegenwärtigen Schule in Hahnbach und für meine Mitarbeit in der Lehrerausbildung in Englisch", erklärt sie. Und auch den Namen Nola hat sie aus diesem Grund gewählt: "Einen irischen Namen, den man auf Deutsch und Englisch aussprechen kann." Worum geht es nun in "Nolas Reise"? Allein das Bild Nolas auf dem Bucheinband macht neugierig. Emma Niklas hat dafür lange ein Vorbild gesucht und dann ihre Nola gemalt, "mit Charakter im Blick", sagt sie. Das Schaf Nola hat genug von der ewig grünen Insel, auf der es lebt. Es beschließt, auf Reisen zu gehen und all die Farben des Regenbogens zu suchen. Nola reist über das Meer, sieht verschiedene Landschaften und erlebt all die Farben, von denen sie bisher nur geträumt hat. Sie sieht das Blau des Meeres, das Gelb der Wüste, das Rot des feuerspeienden Vulkans, das Violett hoher Berge. Sie trifft verschiedene Tiere wie den Delfin, das Kamel, die Möwe, den Wal und den Eisbär. Schließlich kehrt Nola zufrieden auf ihre grüne Insel zurück.

All die Begegnungen und Landschaften hat Emma Niklas illustriert. Zusammen mit den Texten war es eine Jahresarbeit, sagt sie: "Ich habe nicht immer Zeit zum Malen, und dann muss ich dazu Ruhe haben." Die Illustration von "Nolas Reise" sei zeitintensiv gewesen, habe auch Ratschläge von Experten und Freunden erfordert. Das Ergebnis wird seinen großen Auftritt am Besenfest-Wochenende haben. Ein Schaufenster der Buchhandlung von Ralf Volkert in der Neustadt ist für "Nolas Reise" reserviert. Ab dem 19. September ist Emma Niklas Kinderbuch dort ausgestellt, kann angeschaut und für 12 Euro gekauft werden.

Als Mitglied der Künstler-Gemeinschaft Gruppe 81 hat Emma Niklas einen Namen in Sulzbach-Rosenberg. Sie malt Aquarell und Acrylfarben aus Pigmenten, überwiegend Motive aus der Natur, die sie regelmäßig bei Ausstellungen zeigt. "Zuerst kam bei mir das Malen, dann erst das Schreiben", ordnet sie ihr künstlerisches Wirken zeitlich ein. Der englischen Sprache wendet sie sich nicht nur in ihren Beruf als Lehrerin zu. Sie pflegt seit vielen Jahren Kontakte mit amerikanischen Mitbürgern, hilft bei der Integration und fördert auch die Englischkenntnisse von deutschen Erwachsenen durch Kurse und gemeinsame Sprachreisen.

Die letzte Ausstellung bei der Gruppe 81 vor der Corona-Pause

Sulzbach-Rosenberg
48 Seiten mit Bildern und Geschichten in Deutsch und Englisch, das ist "Nolas Reise".
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.