27.01.2020 - 13:34 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Feuerwehr rettet Katze aus Kanalrohr

Katze Luna war in ein Kanalrohr gekrochen. Um sie zu retten, war die Feuerwehr zwei Stunden im Einsatz. Sie spülten das Tier mit 4100 Liter Wasser aus dem "Gefängnis". Völlig verdreckt, aber wohlbehalten kam Luna wieder aus dem Rohr.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Sulzbach retteten am Sonntagabend die sibirische Waldkatze Luna aus einem Kanalrohr.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Auf einmal war die Sibirische Waldkatze Luna verschwunden. Also machte sich am Sonntag gegen 20.15 Uhr ein 50-jähriger Anwohner der Blumenaustraße auf die Suche nach dem Tier. An der angrenzenden Bundesstraße 85 hörte der Mann ein Maunzen und entdeckte seine Luna im Regenablaufkanal hinter einem Gullydeckel. Die eineinhalb Jahre alte Katze gelangte laut Polizeiangaben wahrscheinlich über den Austritt des Rückhaltebeckens in den Kanal und fand den Ausgang nicht mehr. Der 50-jährige Herzogstädter rief daraufhin die Polizei zu Hilfe.

Einsatzkräfte der ebenfalls verständigten Feuerwehr Sulzbach öffneten den Gullydeckel. Die Katze dachte aber gar nicht daran, sich so einfach retten zu lassen, sondern verschwand wieder im Kanal. Das Tier weigerte sich strikt, aus seinem Unterschlupf zu kommen - Rufe und Futter lockten die Katze auch nicht an. Die Helfer brauchten dann knapp zwei Stunden und 4100 Liter Wasser, um das Tier aus dem 60 Meter langen Kanalrohr zu spülen.

Wie stellvertretender Inspektionsleiter, Hauptkommissar Peter Krämer, angab, konnte die Katze dem glücklichen Tierhalter zwar nass, aber wohlbehalten übergeben werden. Schneeweiß war Luna, als sie in den Kanal kroch, fast schwarz, als sie wieder herauskam. Die B 85 war in dieser Zeit nur einseitig befahrbar. Es gab aber keine größeren Verkehrsstörungen.

Die Feuerwehr hat Luna aus einem Kanalrohr gerettet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.