11.02.2020 - 16:02 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Am Freitag ist Valentinstag: Die Romantik-Expertin gibt Tipps

Den eigenen Gefühlen Ausdruck verleihen und die Liebesbeziehung zelebrieren. Das sollen sowohl Valentinstags-Geschenke als auch Hochzeiten erfüllen. Deshalb fragen wir bei einer Hochzeitsplanerin nach dem perfekten Valentinsgeschenk.

An diesem Freitag ist Valentinstag: Haben Sie schon eine passende Aufmerksamkeit für Ihren Liebsten?
von Angela LöslProfil

ONETZ: Frau Manning, worauf kommt es denn grundlegend beim Valentinstags Geschenk an?

Nicole Manning: Ich bin eher ein Fan davon, Zeit zu zweit zu verbringen, weniger von materiellen Dingen. Eben das zu tun, was man gerne so macht oder schon länger nicht mehr gemacht hat. Das kann ein Kinobesuch, Wellness, ein Spaziergang, ein Tag im Museum oder aber ein gemütlicher Abend auf dem Sofa sein. In dieser schnelllebigen Zeit geht das im Alltag schnell unter. Nichts gegen einen Blumenstrauß. Über diese Aufmerksamkeit freut sich natürlich jede Frau. Aber große, üppige Geschenke müssen an dem Tag nicht sein. Wer dem Partner seine Zeit schenkt, sollte am besten das Handy aus lassen, und ganz ohne Ablenkung und Störungen dabei sein. Ich halte es für einen Luxus, mal offline zu sein. Außerdem fällt mir noch ein, dass es toll ist, wenn eine Idee aufgegriffen wird, die schon erwähnt wurde oder dem Liebsten schon immer einmal gefallen hätte.

Nicole Manning ist Hochzeitsplanerin in Sulzbach-Rosenberg. Sie sagt, dass der Valentinstag nicht in eine Konsumorgie ausarten muss.

ONETZ: Was ist ihrer Meinung nach das ultimative Valentinstags-Geschenk?

Nicole Manning: Durch meine Arbeit höre ich von einigen Paaren, dass sie zum Valentinstag verreist sind und sich dann in Städten wie Paris, Rom oder Venedig verlobt haben. Ein Urlaub zum Valentinstag lässt sich auch als Überraschung planen, dann hat der Beschenkte erst einmal keine Wahl. Sich also einfach den Partner schnappen und los fahren.

Oder vielleicht doch eine Pizza als Geschenk?

OTon

ONETZ: Frau Manning, so kurz vor dem Valentinstag wäre eine Last-Minute Idee toll. Was fällt ihnen dazu ein?

Nicole Manning: Im August habe ich für eine Hochzeit Postkarten gekauft. Ganz unterschiedliche, für jede Woche eine. Die wurden dann durchnummeriert und jetzt erhält mein Brautpaar jede Woche von einem Gast eine Nachricht. Es sind diese kleinen Aufmerksamkeiten. Die lassen einen bewusster genießen. So etwas kann ich mir auch gut auf Post-its vorstellen. Darauf geschrieben stehen dann Komplimente, Liebesbotschaften, eben was man für den Anderen fühlt. Was ich außerdem ganz süß finde, sind herzförmige Flakons. Sie werden mit hochwertigem Öl, Likör oder Whiskey gefüllt. Hier kommt es natürlich wieder auf die Vorlieben des Partners an, aber mit dem Likör lässt sich abends auch gut zuhause auf das gemeinsame Glück anstoßen. Aber bloß keine Pralinen, bitte. Das ist wirklich altbacken.

ONETZ: Was war bisher ihr persönliches Valentinstags Highlight?

Nicole Manning: Ein Gedicht über mich. Er hat ein paar Liebeszeilen gedichtet und mir am Valentinstag vorgetragen. Eben das, was er mir schon immer einmal sagen wollte. Eigentlich total kitschig - und herzzerreißend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.