15.09.2019 - 17:11 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Gäste von der Motorrad-Insel beim Veteranentreffen

Zum Motorrad-Veteranentreffen in Fichtelbrunn kamen sogar Gäste von der Isle of Man. David und Lynn hatten mächtig Spaß, sie sind selbst begeisterte Motorradfahrer. Und sie lieben Knödel.

Motorradfreunde unter sich: Von links Hermann Rauh, Walter und Gabi Langhans sowie Lynn Kermode und David Clague von der Isle of Man.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil
Mit Geknatter und Gedröhne starten die Teilnehmer zur gemütlichen Landkreisrundfahrt, ehrfürchtig bestaunt von den Zuschauern.

"Heit darennas uns", meinte der Mann an der Anmeldung, und in der Tat: Sie knatterten nur so herein, die Oldtimer mit ihren Fahrern aus ganz Bayern. Stets gut gefüllt präsentierte sich der Brauereihof in Fichtelbrunn am Wochenende, und es wurden wirklich immer mehr im Sonnenschein.

Schon zum 32. Mal lief das Treffen des Oberpfälzer Veteranenclubs (OVC), und der Vorrat an alten Maschinen scheint unerschöpflich: Stets tauchen neue Schätze auf, teils schon über 90 Jahre alt, und sie kommen alle aus eigener Kraft. Vorsitzender Walter Langhans bilanzierte weit über 100 Anmeldungen, und mindestens noch einmal so viele kamen "außer Konkurrenz".

BMW, NSU, Ardie-Dürkopp, Miele, Victoria lebten wieder auf, sogar ein D-Rad war wieder dabei, natürlich auch zahlreiche immer noch heiß begehrte Japan-Klassiker etwa von Honda. Immer ein Hingucker sind die Harley-Davidson-Gespanne und -Solomaschinen. Aber auch die Engländer zeigten sich vertreten mit Norton oder Enfield.

Letztere Marke fährt auch der Besondere Besucher des Treffens: David Clague und seine Begleiterin Lynn Kermode kamen von der berühmten Isle of Man nach Fichtelbrunn. Der 67-jährige Elektro-Ingenieur ist ebenso wie Lynn dort geboren. Die autonome Insel in der Irischen See ist im Besitz der Krone, gehört aber weder zum Vereinigten Königreich noch zur EU. Bekannt ist sie für ihre Isle of Man TT (Tourist Trophy), ein seit 1907 dort stattfindendes Rennen. Es gilt als das älteste, gefährlichste und umstrittenste Motorradrennen der Welt. Die Strecke geht über 37 Meilen, und David und Lynn sind mit diesem schon seit 112 Jahren stattfindenden Spektakel aufgewachsen.

Sie kommen seit vielen Jahren in die Oberpfalz und nehmen meist in Schwend bei der Pension Anni Quartier. Ihr Freund Hermann Rauh vom OVC, wohnhaft in Schwenderöd, hat sie hierher "gelockt". Er lernte die beiden, die einen Campingplatz und ein Bed&Breakfast betreiben, schon vor 30 Jahren kennen, als er dort das Rennen besuchte und bei ihnen übernachtete.

Inzwischen haben es ihm viele OVC-Mitglieder gleichgetan, unter ihnen auch Vorsitzender Walter Langhans und seine Frau Gabi, und die Insel besucht, auf der sich alles ums Motorrad dreht. Sie freuten sich natürlich sehr , als die beiden Motorrad-Fans heuer ihren Besuch ankündigten. Es soll nicht der letzte sein.

Gleich geht’s los zur Ausfahrt. Jetzt wird das 92 Jahre alte D-Rad fertiggemacht.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.