02.11.2018 - 17:07 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Größtes Reise-Zirkuszelt der Welt

Was am Dultplatz wächst, ist ein echtes Superlativ: das größte reisende Zirkuszelt der Welt. Das Vorkommando hämmert sich in den harten Untergrund. Die Anker müssen sitzen für die vier Riesenmasten. Oben drauf sitzt das Symbol: die Krone.

Die Gerüste der Stallzelte stehen schon, und auch die prächtigen Kronen für die Masten liegen bereit.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Die Zeltkonstruktion bietet 3400 Zuschauern Platz. Und es reichen wirklich nur Superlative, um das "größte, modernste und teuerste Zirkuszelt der Gegenwart" (Originalton Krone) angemessen zu beschreiben: Über 500 000 Euro kostete die Sonderanfertigung mit einem Durchmesser von 48 mal 64 Metern und einer Höhe von 16 Metern.

Das Dach besteht aus 30 Teilen und überspannt eine Fläche von rund 3000 Quadratmetern, erklärt Tourneeleiter Harald Ortlepp. Die Gesamtfläche des Zeltes entspricht fast der Größe eines Fußballfeldes. Interessant ist auch die Konstruktion: Vier 20 Meter hohe Stahlmasten, vier Stahlgitter-Hilfsmasten, Quaderpole, 120 Sturm- und Rondellstangen sowie 250 Eisenanker sorgen dafür, dass die Konstruktion auch Stürmen standhält. Ein abgedunkeltes Zeltdach, eine Licht- und Tonanlage und eine verbesserte Sitzanordnung sorgen für ungehinderten Blick und mehr Komfort für das Publikum. Chef der zahlreichen Masten, Anker und Sturmstangen ist Zeltmeister Andon Kirov (51). Der Experte dirigiert ein Team aus über 60 fleißigen Helfern. 120 Hände müssen mit anpacken, um das Zelt in sechs Stunden aufzubauen. Der Abbau hingegen geht schneller: In weniger als drei Stunden ist das "Chapiteau" verstaut. Für heuer ist das allerdings die letzte Aktion dieser Art: Sulzbach-Rosenberg ist die letzte Station vor dem Winterquartier. Rund 30 mal pro Saison lässt Andon Kirov das Spielzelt aufstellen.

Perfekter Plan

Einige Tage vor jedem Gastspiel beginnt das Setzen der Masten. Zeltmeister und Betriebsinspektor begehen den Platz und legen den Aufbauplan der "rollenden Stadt" fest. Kein Detail bleibt dem Zufall überlassen. Im Gegenteil: Es regiert ein bis ins Kleinste ausgearbeiteter Generalstabsplan. Steht einmal das Grundgerüst, geht es schnell: Sofort nach Ankunft der Materialwagen beginnen die Techniker mit dem Ausrollen der riesigen Leinwandpacken des Hauptzeltes. Sofort geht es weiter: Aneinanderknüpfen der Planen, Hochziehen des Riesendaches, Einhängen der Rundleinwand, Sturm- und Rondellstangen werden fixiert und die vielen Hundert Eisenanker fachgerecht eingeschlagen. Danach, so informiert Harald Ortlepp vom Tourneebüro, beginnt der Aufbau des Gradins (so wird die Sitzeinrichtung in der Fachsprache genannt). In 90 Minuten ist er bewerkstelligt.

Auch im Bereich der Lichttechnik hat Circus Krone Maßstäbe gesetzt. Rund 140 festinstallierte Scheinwerfer, sowie acht "Golden Scans" sorgen für die unterschiedlichen Lichtstimmungen bei den einzelnen Nummern. Vier Verfolger setzen Artisten und Tiere ins richtige Licht. UV-Lampen und pyrotechnische Einrichtungen sind auch im Einsatz.

Musik extra eingespielt

Wie steht es mit der Musik, dem berühmten Zirkusorchester? Während der Sommertournee spielen Dieter Reith, Guido Naus und 49 Streicher der Münchener Philharmoniker im Krone-Zelt nicht live. Ihre Musik ist auf CDs gespeichert und wird mittels Soundanlage wiedergegeben. Am Donnerstag ist Premiere.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.