18.12.2019 - 12:33 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Großes Weihnachtskonzert: Mit musikalischer Leidenschaft

"Wenn wir Weihnachtslieder sing´n, kriegt mein Herz das, was es will": Damit nahm der Multichor der Sing- und Musikschule als Fazit vorweg, was sich beim Weihnachtskonzert wohlig über die Reihen in der Christuskirche ausbreitete.

Richard Hubert setzte das SMS-Jugendorchester mit Händel-Tschaikowsky-Elgar-Lieblingsstücken in Szene.
von Anke SchäferProfil

Und obwohl das aktive Singen bis auf den imposanten Abschluss "Oh Du Fröhliche" den wohlpräparierten Stimmen des Franz-Xaver Reinprecht-Ensembles vorbehalten blieb, freuten sich die Publikumsherzen über genau die richtige Dosis musikalischer advents- und Vorweihnachtsfreude - nicht umsonst ist die beliebte Traditionsveranstaltung mit "Gaudete - freut euch" überschrieben. Im Verbund mit dem gastfreundlichen Team der Christuskirche brachten die musikalische Leiterin Lisa Milyukova und ihre SMS-Kollegen ein kurzweiliges Programm auf die Bühne, das mit weltoffener Bandbreite, musikalischer Leidenschaft und erkennbarer Freude am gemeinsamen Projekt überzeugte.

Im gemischten Doppel ließen Musical-Company und Jugendorchester das Publikum dahinschmelzen.

Möglichst viele Musiker mitzunehmen auf dem klingenden Weg Richtung Weihnachten, zählt ebenfalls zu den charmanten Zutaten fürs umfassende Wohlgefühl an diesem dritten Advent. Dass die SMS dabei aus dem Vollen schöpfen kann, sprang einmal mehr ins Auge. Während den Blechbläsern das gediegen Festliche von der Empore herab vorbehalten blieb, setzte Richard Hubert sein Jugendorchester mit Händel-Tschaikowsky-Elgar-Lieblingen in Szene. Zum Dahinschmelzen auch das gemischte Doppel mit dem Multichor und der trotz und gerade wegen ihrer Jugend begeisternden Musical Company.

Schöner als bei Viktoria Dechant und Nick Hartmann können Weihnachtslieder nicht klingen.

Abstecher nach Südamerika

Dass die Gattung Chaconne ausgezeichnet in einen festlichen Rahmen passt, unterstrichen sowohl die durch den Standort Empore allein die Musik sprechen lassende Sulzbacher Hofmusik als auch das Cello-Quartett, das zur Ergänzung noch ein getragenes Adagio im Programm hatte. Die SMS-Gitarren erweiterten das Saisonale um Abstecher nach Südamerika und in Phil Collins´unsterbliche Hit-Sammlung. Mit einer frischen Interpretation der geistlichen Hymne "Amazing Grace" und einem anheimelnden "Maria durch ein Dornwald ging" trug das Fagott-Ensemble zum Gaudete-Motto bei.

Auch Viktoria Dechant und Nick Hartmann hatten am Akkordeon den perfekten Bogen heraus zwischen altüberlieferten Weihnachtsliedern und dem modernen Pep eines "Winter Wonderland". Mehr Emotion und Genuss konnten die Herzen des Publikums definitiv nicht wollen und kriegen.

Immer eine musikalische Entdeckung: Das SMS-Fagott-Ensemble.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.