Kathrein-Tanz im Heldrich-Saal in Forsthof

Sulzbach-Rosenberg
24.11.2022 - 15:18 Uhr
Ein letztes Mal zur Volksmusik tanzen, bevor der Advent kommt: Der Kathrein-Tanz im Heldrich-Saal in Forsthof kam gut an.

"Kathrein stellt Vieh und Tanz ein, Kathrein schließt Geig' und Bass ein": Dieser altüberlieferte Spruch diente als Motto beim Kathreintanz-Abend des Heimatvereins Birgland im Heldrich-Saal in Forsthof. Vorsitzender Franz Niebler freute sich über viele Gäste, darunter auch eine Abordnung der Erz-und Eisenwalzerboum, Tanzfreunde aus Schwend, Edelsfeld sowie aus dem Amberger Raum.

Neben einer Vielzahl selbst geschriebener und überlieferter Rundtänze wie Landler, Polkas, Mazurkas und Dreher würdigten die Kapellenchef Mathias Fiedler und die Birgländer die Baierischen (Zwiefache). Die Birgländer Volkstanzgruppe mit Tanzleiter Manfred Grädler zeigte zwei Oberpfälzer Figurentänze. Fiedler verkündete beim Kathreintanz, dass er aus Zeitmangel seinen Posten als Leiter der Birgländer Musikanten an Andreas Baumen abgibt. Seit d 1986 war Fiedler mit der Blasmusik verbunden. Zuerst als Chef der Birgländer Jugendmusikanten und nach der Zusammenlegung weiter mit den Birgländer Musikanten. In diese Zeit fielen die CD-Produktionen "Aaf da´ Kauerhiefern Hoich", und "Wenn amal a Kirwa is" sowie die Teilnahme an der Live-Sendung "Fränkisch vor 7" im Studio Franken in Nürnberg.

Zu den besonderen Auftritten zählen jene in Frankreich (im Partnerschafts-Kanton Maintenon mit Aufenthalt in Paris), beim Bluval-Festival in Straubing, bei Drumherum in Regen, bei Dousamma in Amberg-Sulzbach sowie in München (Hofbräuhaus und Oide Wiesn des Oktoberfests). Zudem treten die Birgländer bei der Sulzbacher Woizkirwa, beim Winteraustreiben, beim Zwiefachentag und beim Altstadtfest in Sulzbach-Rosenberg auf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.