24.09.2020 - 17:23 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Wo Lämmer gern mit Stöckchen spielen

Naturbeobachtungen bringen meist schöne Erlebnisse und Zufriedenheit. Am Stadtrand von Sulzbach machte eine Ausflüglerin jetzt bei einer kleinen Schafherde eine kuriose Entdeckung.

Ein Lamm apportiert ein Stöckchen.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Lämmer sind schön anzusehen, gelten als zarte Wesen und fallen bei Kontakt vor allem durch ihr weiches Fell auf. Bei einem Sonntagsausflug gelang einer Leserin am Sulzbacher Stadtrand in Erlheim dieser Schnappschuss. Er belegt, dass nicht nur Hunde gerne mit Stöckchen spielen, sondern sich auch die flauschigen Wolle-Träger mal diesen Zeitvertreib gönnen. Schafe gehören zu den ältesten Nutztierrassen überhaupt. Ihre Domestizierung dürfte um etwa 8000 v. Chr. begonnen haben. Oft werden die Schafe auch auf Naturschutzflächen als lebende „Rasenmäher“ eingesetzt, um der Verbuschung oder dichtem Bewuchs entgegenzuwirken. Alle Hausschafrassen stammen vom Mufflon ab. Dieses jagdbare Wildschaf zieht auch im Sulzbacher Bergland seit vielen Jahren in einer kleinen Herde seine Fährte.

Mehr über Schafhaltung

Ensdorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.